Neuer Europarekord! Norweger läuft in einer Stunde mehr als 21 Kilometer

Kristiansand - Der Norweger Sondre Moen hat im selten gerannten Stundenlauf einen uralten Europarekord geknackt.

Sondre Moen freut sich über seinen neuen Europarekord. Hier im Bild hält er seine Medaille für die Bestmarke im Marathon 2017 hoch, nun rannte er auch noch die Spitzenzeit im Stundenlauf.
Sondre Moen freut sich über seinen neuen Europarekord. Hier im Bild hält er seine Medaille für die Bestmarke im Marathon 2017 hoch, nun rannte er auch noch die Spitzenzeit im Stundenlauf.  © instagram.com/sondrenmoen

Der 29-Jährige schaffte am Freitagabend auf der 400-Meter-Bahn in Kristiansand 21.132 Meter in der vorgegebenen Zeit.

Die alte Bestmarke hatte der Niederländer Jos Hermens, heute Manager zahlreicher Weltklasseläufer vor allem aus Kenia und Äthiopien, 1976 in Arnheim mit 20.944 Metern aufgestellt.

Dies war damals auch Weltrekord. Seit 2007 hält ihn der äthiopische Erfolgsläufer Haile Gebrselassie mit 21.285 Metern.

Sondre Moen gewann das Rennen mit großem Vorsprung vor Philipp Pflieger.

Der 33 Jahre alte Hamburger bestätigte in seinem ersten Wettkampf seit der Corona-Pandemie, dass mit ihm im Kampf um die Marathon-Tickets für die Olympischen Spiele 2021 zu rechnen ist. Pflieger hatte nach genau einer Stunde 19.909 Meter zurückgelegt.

"Nach der langen Wettkampfpause lief es doch zäher als erwartet, und das Feeling war leider bei weitem nicht so gut wie im Training zuletzt. Ein solides Training war es aber allemal", sagte Pflieger.

Titelfoto: instagram.com/sondrenmoen

Mehr zum Thema Sport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0