Was wird aus Bradys Zukunft in der NFL? "Wenn ich das wüsste, würde ich es sagen"

Tampa (USA) - Bleibt der Greatest Of All Time der NFL erhalten, oder nicht? Im vergangenen Jahr beendete Tom Brady (45) seine Karriere, um wenige Tage später den Rücktritt vom Rücktritt zu verkündete. Was wird in der kommenden Saison aus dem wohl besten Quarterback aller Zeiten?

Tom Brady (45) bei der Pressekonferenz nach der Niederlage in den Playoffs. Seine Worte klangen da eher nach Abschied.
Tom Brady (45) bei der Pressekonferenz nach der Niederlage in den Playoffs. Seine Worte klangen da eher nach Abschied.  © Julio Aguilar / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Ab März ist Brady ein sogenannter Free Agent, also ein Spieler ohne Vertrag, den jedes Team in der NFL verpflichten kann, das Interesse hat.

In den vergangenen drei Jahren führte der 45-Jährige die Tampa Bay Buccaneers aufs Spielfeld und holte im ersten Jahr gleich den Super Bowl. In den vergangenen zwei Jahren schied er in den Playoffs frühzeitig aus.

Im Podcast "Let's go! With Tom Brady, Larry Fitzgerald and Jim Gray" wurde der 45-Jährige erneut zu seiner Zukunft befragt und reagierte alles andere als gelassen.

Schock in der NFL: Spieler erleidet Herzstillstand!
NFL Schock in der NFL: Spieler erleidet Herzstillstand!

"Jim! Wenn ich wüsste, was ich verdammt noch mal tun werde, hätte ich es verdammt noch mal schon getan. Okay?", sagte der NFL-Star kratzbürstig auf die Frage hin, ob es einen Plan für seine Zukunft und Entscheidung über seine Karriere gibt.

Gray verstand und reagierte: "Ich spüre, dass dir diese Nachfrage nicht gefällt", sagte er, woraufhin der 45-Jährige nur entgegnete: "Danke der Nachfrage."

Der Quarterback wird im Sommer 46 Jahre alt. Reicht das noch, um in der besten Football-Liga der Welt zu spielen?

Mehrere Vereine haben Interesse an Tom Brady - stellt er sich noch mal einer neuen Herausforderung?

Er ist zweifelsohne DIE Überraschung der laufenden NFL-Saison: 49ers eigentlicher dritter Quarterback Brock Purdy (22). Durch seine starken Leistungen haben die 49ers in diesem Jahr realistische Chancen auf den Super Bowl.
Er ist zweifelsohne DIE Überraschung der laufenden NFL-Saison: 49ers eigentlicher dritter Quarterback Brock Purdy (22). Durch seine starken Leistungen haben die 49ers in diesem Jahr realistische Chancen auf den Super Bowl.  © Lachlan Cunningham / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Dass der siebenfache Super-Bowl-Sieger auch in der kommenden Saison das eiförmige Leder durch die Luft wirft, ist nicht ausgeschlossen!

Laut einem Bericht von "Spox" soll es "haufenweise" Interessenten geben, die den 45-Jährigen haben wollen. Die naheliegendste Option wäre ein Verbleib in Tampa. Brady selbst "liebt die Organisation", das Problem ist allerdings das finanzielle Budget der Bucs.

Aufgrund der Regularien der Liga haben die Buccaneers beim Auslaufen von Bradys Vertrag ein sogenanntes Dead-Cap von 35 Millionen Dollar. Das lässt sich nur verhindern, wenn man den Kontrakt vor dem Stichtag im März verlängert. Das scheint nach momentanem Stand der Dinge allerdings mehr als unwahrscheinlich.

NFL-Star soll Hunde gequält haben, doch er wittert eine Verschwörung!
NFL NFL-Star soll Hunde gequält haben, doch er wittert eine Verschwörung!

Mit den Las Vegas Raiders und den San Francisco 49ers haben zwei weitere Teams Interesse am 45-Jährigen. Allerdings stellt sich hier die Frage, ob diese Lösung sportlich Sinn ergeben würde.

Bei den Raiders würde Brady mit Headcoach Josh McDaniels (46) auf seinen langjährigen und ehemaligen Quarterback-Coach und Offensive Coordinator treffen. Mit ihm zusammen holte der Quarterback drei von sieben Super-Bowl-Siegen, allerdings soll McDaniels nach Bradys Aussagen der Grund für seinen Abgang bei den New England Patriots gewesen sein. Hinzu kommt, dass die Offensive Line einige Baustellen aufweist und Brady in einigen Spielsituationen unter enormen Druck der Defense geraten könnte. Der NFL-Star müsste dann wohl oder übel seinen Spielstil anpassen, aber ob er auf solch ein Projekt mit dann 46 Jahren noch Lust hat?

Bleiben noch die 49ers. Die haben mit ihrem eigentlichen Ersatz-Quarterback Brock Purdy (22) auf einmal einen Top-Mann auf dem Feld stehen, der die Hoffnung auf den Super-Bowl-Gewinn mit seinen überragenden Leistungen immer noch am Leben hält. Passt ein Tom Brady da rein und ergibt das überhaupt Sinn?

Hinzu kommt, dass ähnlich wie in Las Vegas die Entfernung für Brady zu seiner Familie enorm ist. Sein ältester Sohn lebt in New York, also an der Ostküste. Die Raiders und 49ers spielen an der Westküste.

Miami Dolphins zeigen immer wieder Interesse an Tom Brady - auch regelwidrig!

Tyreek Hill (28) zählt zu den besten Passempfängern der Liga! Wird er der neue Zielspieler von Tom Brady (45) in der kommenden Saison?
Tyreek Hill (28) zählt zu den besten Passempfängern der Liga! Wird er der neue Zielspieler von Tom Brady (45) in der kommenden Saison?  © BRYAN M. BENNETT / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GETTY IMAGES VIA AFP

Eine weitere Spur führt dann wieder an die Ostküste der USA. Die Miami Dolphins versuchten bereits in den vergangenen Jahren, mit Brady ins Geschäft zu kommen - sogar regelwidrig!

In der NFL ist es Teams untersagt, mit Spielern in Verhandlung zu treten, wenn diese noch einen gültigen Vertrag bei einer anderen Organisation besitzen. Die Dolphins vollzogen genau dieses sogenannte "Tampering" und wurden von der NFL hart bestraft! So wurden den Dolphins zwei Draftpicks, darunter ein Erstrundenpick im kommenden NFL-Draft 2023, entzogen. Zudem musste die Organisation eine Strafe in Höhe von 1,5 Millionen US-Dollar bezahlen.

Brady, der in die Verhandlungen involviert war, kam mit einem blauen Auge davon und wurde nicht bestraft.

Die Dolphins hätten jetzt die Möglichkeit, nach dem Stichtag im März die Verhandlungen aufzunehmen. Dem 45-Jährigen sollte die Offensive angefangen mit Wide Receiver Tyreek Hill (28) entgegenkommen. Zudem könnte Bradys Spielstil mit seinen schnellen Würfen eine enorme Hilfe im Spiel der Dolphins sein. Rein sportlich würde diese Option am meisten Sinn ergeben. Zudem wäre die Entfernung zu seinen Kindern, sollten sie in Tampa bleiben, nicht allzu weit. Er bliebe eben im warmen Florida, was für Brady sicherlich kein Nachteil wäre.

Wird es das Ende einer famosen Karriere von Tom Brady oder zieht es ihn erneut - und wohl zum letzten Mal - zu einem anderen Team? Oder bleibt er sogar bei den Bucs? Die kommenden Wochen und Monate werden Aufschluss darüber geben.

Titelfoto: Julio Aguilar / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / Getty Images via AFP

Mehr zum Thema NFL: