Aua! Bodybuilder zeigt ekelhaften Moment, in dem sein Brustmuskel reißt

Dubai - Autsch und igitt! Ein Bodybuilder sorgt zurzeit auf Instagram für großes Aufsehen mit einem erschreckenden Video, in dem ihm ein Muskel in der Brust geradezu explodiert.

Die dicke Beule in der Brust von Ryan Crowley (23) sollte da eigentlich nicht sein.
Die dicke Beule in der Brust von Ryan Crowley (23) sollte da eigentlich nicht sein.  © instagram.com/ryancrowley97

Es tut schon beim Zuschauen unheimlich weh, wenn man sich das Video von Ryan "Big Rig" Crowley (23) ansieht.

Der Bodybuilder aus der englischen Kleinstadt Yateley (nahe London) hat sich beim Bankdrücken eine schlimme Verletzung zugezogen und das Ganze in beeindruckenden, aber auch äußerst unappetitlichen Videos und Bildern auf Instagram veröffentlicht.

In einem Clip sieht man, wie der 23-Jährige gerade in einem Fitnessstudio in Dubai versucht, ein Gewicht von sage und schreibe 220 Kilogramm zu stemmen. Unter riesigen Anstrengungen lässt er die Gewichtsstange langsam runter - und dann macht es auf einmal Peng!

Urplötzlich zerschellt ein Muskel in seiner rechten Brust und man sieht eine große Beule unter seinem Trainingshemd herausragen. Ryan fängt an, laut zu schreien und muss sofort von der Bank herunter. Seine Trainingspartner sind zum Glück zur Stelle und sichern das schwere Gewicht.

Wie der Brite auf Instagram erklärt, hat sich bei dem Unfall die Brustsehne von seinem Knochen gelöst - das klingt schon extrem unangenehm und so sieht es auch aus.

Seid also auf schlimme Bilder gefasst, falls Ihr Euch den Insta-Clip des schmerzhaften Unglücks einmal selbst ansehen wollt.

Vorsicht!!! Das Video der Muskel-Verletzung ist nix für schwache Nerven

Bodybuilder-Kumpels sammeln mehr als 30.000 Euro an Spenden

Am nächsten Tag hat der 23-Jährige eine vierstündige Operation über sich ergehen lassen müssen. Zwei Tage lang hätte er weder seine Arme, noch seine Beine gespürt, schreibt er. Außerdem hätte er sich vor lauter Schmerzen immer wieder übergeben müssen.

Insgesamt hat er fünf Tage lang im Krankenhaus gelegen. Nun ist Ryan zwar wieder zu Hause, kann aber nach der OP noch sehr wenig mit seinem muskelbepackten Körper anfangen.

Und es gibt noch ein Problem: Die Versicherung des Briten will die Kosten für die aufwendige Operation offenbar nicht übernehmen. Deshalb will sein Kumpel Larry Wheels, der bei dem Unfall direkt hinter Ryan gestanden hat, mit einer Crowdfunding-Kampagne Geld sammeln, um Ryans Krankenhausrechnungen zu bezahlen.

In wenigen Tagen ist so eine ordentliche Spendensumme von 38.385 US-Dollar (also knapp 32.462 Euro) zusammengekommen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Bodybuilder seine "karrieregefährdende Verletzung" gut übersteht.

Titelfoto: instagram.com/ryancrowley97

Mehr zum Thema Sport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0