Basketball-Finals in München vor 1000 Fans in der Halle

München - Der deutsche Basketballmeister wird wieder vor Fans ermittelt!

Jalen Reynolds (l.) von Bayern München und Johannes Thiemann von Alba Berlin im Duell.
Jalen Reynolds (l.) von Bayern München und Johannes Thiemann von Alba Berlin im Duell.  © Tobias Hase/dpa

Nachdem bereits Alba Berlin die Rückkehr von Zuschauern in die Halle erlaubt worden war, bekam am Montag auch der Finalgegner FC Bayern München Grünes Licht für ein Comeback der Fans.

Wie der Verein mitteilte, dürfen das dritte Spiel der Finalserie am Samstag (15 Uhr) im Audi Dome in München 1000 Anhänger auf den Rängen verfolgen.

Sollte eine vierte Partie am Sonntag (15.00 Uhr) notwendig sein, kann die Halle auch dann zu knapp einem Sechstel gefüllt werden.

Wie die Münchner mitteilten, werden die Tickets zuerst an Fans mit Dauerkarten gehen. Sollten diese nicht alle verfügbaren Karten abgreifen, will der Verein unter der Woche das weitere Prozedere erläutern.

Letztmals haben die Bayern am 4. März 2020 in der Euroleague vor Heimfans gespielt - danach waren wegen der Corona-Pandemie nur Geisterspiele möglich.

Im ersten Finale am Mittwoch (20.30 Uhr) in Berlin dürfen 1450 Fans in die Arena, am Donnerstag dann sogar 2000.

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Basketball Bundesliga: