DBB stellt neuen Bundestrainer vor: Herbert übernimmt

Hagen - Der Deutsche Basketball Bund hat am Montag den neuen Bundestrainer Gordon Herbert vorgestellt. Der 62-jährige Kanadier tritt die Nachfolge von Henrik Rödl an, dessen vierjährige Amtszeit Ende August geendet war.

Der neue Bundestrainer im Einsatz: Gordon Herbert (62), hier noch als Trainer der Fraport Skyliners Frankfurt, übernimmt das DBB-Team.
Der neue Bundestrainer im Einsatz: Gordon Herbert (62), hier noch als Trainer der Fraport Skyliners Frankfurt, übernimmt das DBB-Team.  © Tobias Hase/dpa

Herbert war zuletzt Assistenztrainer der kanadischen Nationalmannschaft, als Vereinscoach war er vergangene Saison für den russischen Club Awtodor aus Saratow tätig.

In seiner langen Laufbahn trainierte er in Deutschland s. Oliver Würzburg, Alba Berlin und mehrfach die Skyliners aus Frankfurt.

Seinen Trainer-Vertrag mit den Hessen hatte er ab März 2019 zunächst ruhen lassen, um sein Heimatland unter anderem bei der Weltmeisterschaft in China zu betreuen.

Krise beim FC Erzgebirge Aue: Schoss das Team den Trainer ab?
FC Erzgebirge Aue Krise beim FC Erzgebirge Aue: Schoss das Team den Trainer ab?

Er soll das deutsche Team um Anführer Dennis Schröder nun unter anderem zur Heim-EM im kommenden Jahr mit der Vorrunde in Köln und der Endrunde in Berlin führen.

Zudem steht für die DBB-Auswahl die Qualifikation für die WM 2023 in Indonesien, Japan und die Philippinen und damit verbunden auch für Olympia 2024 in Paris an.

Bei den Sommerspielen von Tokio war die deutsche Nationalmannschaft erstmals seit 2008 wieder bei Olympia dabei gewesen und im Viertelfinale gegen Europameister Slowenien ausgeschieden.

Der Vertrag des neuen Bundestrainers läuft über zwei Jahre mit der Option auf ein weiteres Jahr. Herbert bezeichnete den Job als "großartige Möglichkeit".

Titelfoto: Tobias Hase/dpa

Mehr zum Thema Basketball: