Dennis Schröder nicht zu stoppen: Deutschland schlägt Montenegro und steht im EM-Viertelfinale!

Berlin - Der Titeltraum lebt weiter! Die deutschen Basketballer sind bei der Heim-EM nach einer Vorstellung mit Licht und Schatten ins Viertelfinale eingezogen. Nach dem Umzug von Köln nach Berlin gewann das Team um Kapitän Dennis Schröder das Achtelfinale gegen Montenegro mit 85:79 (48:24) und spielt am Dienstag in der Mercedes-Benz Arena um den Sprung in die Runde der besten Vier.

DBB-Kapitän Dennis Schröder führte Deutschland mit 22 Punkten ins Viertelfinale.
DBB-Kapitän Dennis Schröder führte Deutschland mit 22 Punkten ins Viertelfinale.  © Soeren Stache/dpa

Dann kommt vermutlich ein deutlich größeres Kaliber auf die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) zu.

Nächster Gegner ist der Sieger des Achtelfinalduells zwischen Außenseiter Tschechien und Griechenland, das Team um NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo (Milwaukee Bucks) ist klarer Favorit.

Nach der überzeugenden Vorrunde mit vier Siegen aus fünf Spielen dominierte das deutschen Team beim Start in die Finalrunde die Montenegriner bis zur Pause.

Dramatische Niederlage für deutsche Basketballer: Halbfinal-Aus trotz starker Leistung
Basketball Dramatische Niederlage für deutsche Basketballer: Halbfinal-Aus trotz starker Leistung

Besonders Schröder war vor 12.938 Zuschauern mit 22 Punkten kaum zu stoppen, Franz Wagner kam auf 14 Zähler. In der schwachen zweiten Hälfte machte es die deutsche Mannschaft allerdings noch einmal unnötig spannend.

Die DBB-Mannschaft steht zum zweiten Mal nacheinander im Viertelfinale. 2017 hatte es durch eine Niederlage gegen Spanien (72:84) nicht mit dem Ticket für das Halbfinale geklappt.

Deutschlands Daniel Theis (M.) gegen Dino Radoncic (l.) und Bojan Dubljevic aus Montenegro.
Deutschlands Daniel Theis (M.) gegen Dino Radoncic (l.) und Bojan Dubljevic aus Montenegro.  © Soeren Stache/dpa

In Berlin soll die dritte EM-Medaille nach Gold 1993 und Silber 2005 her.

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Basketball: