"Eines Tages wird’s geschehen…"! Die Niners Chemnitz und ihre reiselustigen Fans

Chemnitz – Wer einmal bei einem Basketballspiel der NINERS Chemnitz in der Richard-Hartmann-Halle dabei war, weiß was Fan-Power und vor allem Lautstärke bedeuten. Auch nach dem Umzug in die Messe Chemnitz wurde es nicht leiser - geschweige ruhiger. Doch wer sorgt für diese Wahnsinns-Atmosphäre bei den Spielen?

Die ChemnitzCrew ist der Fanclub der NINERS Chemnitz.
Die ChemnitzCrew ist der Fanclub der NINERS Chemnitz.  © Toni Söll

Mit den NINERS Chemnitz hat die Kulturhauptstadt von 2025 wieder ein sportliches Aushängeschild, welches nicht nur regional für ausverkaufte Hallen sorgt. Es ist die zweite Saison in der die "Besten Korbjäger Sachsens" in der höchsten Spielklasse des deutschen Spitzenbasketballs für sportliche Unruhe bei den gegnerischen Teams sorgen.

Derzeit tummeln sich die Spieler von Chef-Coach Rodrigo Pastore (49) auf dem neunten Tabellenplatz und haben Teams wie Bayern München aus der heimischen Halle gefegt. Sogar im Pokal mischen die Chemnitzer noch munter mit. Wer hätte vor zwei, drei Jahren gedacht, dass die NINERS einmal im Final-Four des Pokals stehen würden?

Doch die komplette erste Saison in der Basketball-Bundesliga (BBL) musste die Orange Army auf ihre treusten Unterstützer verzichten. Die Corona-Gründe kennen wir alle. Vor leeren Rängen und nur über einen Internet-Stream konnte man die Spiele gegen Hamburg, Braunschweig oder Bonn verfolgen.

Pleite gegen Braunschweig! Chemnitzer Niners mit erschreckender Dreier-Quote
Niners Chemnitz Pleite gegen Braunschweig! Chemnitzer Niners mit erschreckender Dreier-Quote

Das sollte sich aber in der folgenden Saison ändern. Unter einem strengen Hygiene-Konzept und einer begrenzten Zuschauerzahl durften wieder Spiele unter Öffentlichkeit stattfinden. Ideal für die treusten Anhänger der NINERS Chemnitz - der ChemnitzCrew.

800 Niners-Fans erobern Berlin

Die ChemnitzCrew ist in Sachsen der Fanclub der Basketball-Szene schlecht hin. Nicht nur die Liebe zum gemeinsamen Sport verbindet die Menschen in dem 2002 gegründeten Club, sondern auch der solidarische Zusammenhalt außerhalb der Spiele. Vom Rechtsanwalt, über Pflegefachkraft bis hin zum alleinerziehenden Elternteil ist alles in der "ChemnitzCrew" vertreten.

Nachdem der Klassenerhalt für die Erste Liga geschafft wurde und die Regelungen wieder Fans in die Hallen ließen, wurde es auch in der Messe wieder laut.

Der große Stolz der ChemnitzCrew ist die 290 m² riesige Blockfahne, die seit 2016 bei dem einen oder anderem Heimspiel aufgezogen wird.

"Eines Tages wird's geschehen und dann fahren wir zu Alba, um die Niners spielen zu sehen" schallte es einst im Chor durch die Richard-Hartmann-Halle und sie behielten recht. Am 5. Dezember stand das Spiel der Spiele beim Euroleague-Teilnehmer an.

2500 Zuschauer waren in der Berliner Mercedes-Arena anwesend, davon allein 800! Fans der NINERS. Das zeigt einmal mehr, wie die Chemnitzer zu ihrem Verein stehen. Das Spiel endete leider 83:62 für die Berliner, doch das ließ die Stimmung in der Arena nicht kalt und so feierten die Anhänger ihre Mannschaft bis spät nach dem letzten Schlusspfiff.

Im Februar kommt es erneut zum Spiel gegen Alba Berlin. Diesmal im Rahmen des Final Four. Austragungsort ist wieder die Mercedes-Benz-Arena.

Weitere Informationen über die "ChemnitzCrew" gibt es auf der Facebook-Seite oder auf der Webseite www.chemnitzcrew.de.

Titelfoto: Toni Söll

Mehr zum Thema Niners Chemnitz: