Riesen-Aufreger in der NBA: Superstar LeBron James schlägt Gegenspieler blutig

Detroit (USA) - Chaos in Detroit! Beim Spiel der LA Lakers gegen die Detroit Pistons verletzte NBA-Superstar LeBron James (36) den Center Isaiah Stewart (20) im Gesicht. Anschließend brach ein großes Handgemenge aus.

Für LeBron James war es der zweite Platzverweis in seiner 18-jährigen Karriere.
Für LeBron James war es der zweite Platzverweis in seiner 18-jährigen Karriere.  © Carlos Osorio/AP/dpa

Beim 121:116-Erfolg der Lakers am Sonntagabend (Ortszeit) in der Little Caesars Arena kam es zu unschönen Szenen. Im dritten Viertel kämpften beide Athleten nach einem Freiwurf von Jerami Grant (27) um den Rebound, dabei traf Mega-Star James den jungen Pistons-Center im Gesicht.

Sofort floß dem Frontcourt-Spieler das Blut über die wütende Miene. Der 20-Jährige sprang blitzschnell vom Boden auf und wollte auf den vierfachen MVP losgehen, Mitspieler und Schiedsrichter warfen sich dazwischen.

Stewart konnte sich allerdings kaum beruhigen und nahm mehrere Anläufe, um irgendwie zu James durchzustoßen, zum Glück jedoch vergeblich.

Bronze-Party gegen Polen: Deutsche Basketballer krönen Heim-EM!
Basketball Bronze-Party gegen Polen: Deutsche Basketballer krönen Heim-EM!

Anschließend wurden beide Kontrahenten vom Parkett gestellt, LeBron wegen eines "Flagrant 2"-Fouls - einem unnötigen und überharten Kontakt - Stewart erhielt nach seinem aufbrausenden Verhalten zwei technische Fouls.

Es dauerte über zwei Minuten, bis der wütende Pistons-Spieler endlich das Feld verließ. Sogar beim Gang in die Kabine soll er versucht haben, den Lakers-Star abzufangen.

Auch wenn die Verletzung schmerzhaft aussah, Absicht kann James wohl kaum unterstellt werden. Der 17-malige NBA-All-Star wollte sich wohl sogar direkt entschuldigen, doch Stewart war nicht zu bändigen, wie Sportsrush berichtete.

Die Lakers lagen zu diesem Zeitpunkt mit 12 Punkten zurück, aber nach dem Durcheinander nahmen Anthony Davis (28) und Russell Westbrook (33) das Heft in die Hand und drehten das Match im letzten Viertel.

Der Tumult zwischen LeBron James und Isaiah Stewart machte auf Twitter die Runde

Der Skandal um LeBron James weckt Erinnerungen an "Malice at the Palace"

LeBron James (36, l.) versucht Jerami Grant (27) den Ball abzunehmen. In der zweiten Halbzeit flog der LA-Lakers-Star vom Feld.
LeBron James (36, l.) versucht Jerami Grant (27) den Ball abzunehmen. In der zweiten Halbzeit flog der LA-Lakers-Star vom Feld.  © Carlos Osorio/AP/dpa

Die Wunde von Stewart musste anschließend mit fünf Stichen genäht werden. Trotzdem hatten die beteiligten Kollegen kein Verständnis für den Ausraster des 113-Kilo-Riesens, wie Sport 1 berichtete.

"Keine Ahnung, was er wollte - aber kein einziger Spieler in unserem Team hätte das zugelassen", sagte Anthony Davis nach dem Match und fügte an: "Wir werden unseren Bruder beschützen! So lange ich spiele, habe ich noch nie gesehen, dass ein Spieler das versucht hat."

Die Szene weckte außerdem unschöne Erinnerungen an eine üble Prügelei im Jahr 2004 zwischen den Indiana Pacers, den Detroit Pistons und Fans auf den Rängen, die als "Malice at the Palace" in die Geschichte einging.

RTL ändert Prime-Time erneut: Auch Halbfinalkracher der DBB-Auswahl live im Free-TV!
Basketball RTL ändert Prime-Time erneut: Auch Halbfinalkracher der DBB-Auswahl live im Free-TV!

Damals löste ein geworfener Becher die größte Schlägerei der NBA-Historie aus. So weit kam es dieses Mal glücklicherweise nicht.

Titelfoto: Carlos Osorio/AP/dpa

Mehr zum Thema Basketball: