Deutsches Kletter-Trio um Flohé im Boulder-Halbfinale der EM

München - Deutschlands Top-Kletterer Yannick Flohé (22) ist bei der Europameisterschaft in München souverän ins Boulder-Halbfinale eingezogen.

Deutschlands Top-Kletterer Yannick Flohé (22) hat sich bei der Europameisterschaft in München in die nächste Runde gehangelt.
Deutschlands Top-Kletterer Yannick Flohé (22) hat sich bei der Europameisterschaft in München in die nächste Runde gehangelt.  © Marcel Kusch/dpa

Der 22 Jahre alte Athlet von der Sektion Aachen überstand die Qualifikation am Donnerstag ebenso mühelos wie Landsmann Christoph Schweiger (20, Ringsee).

Olympia-Teilnehmer Alexander Megos (28, Erlangen) komplettiert das deutsche Trio in der Vorschlussrunde der besten 20 an diesem Samstag.

Philipp Martin (27, Allgäu-Kempten) und Max Kleesattel (23, Schwäbisch Gmünd) verpassten als übrige deutsche Starter hingegen den Sprung ins Halbfinale.

Piplica bleibt Aue treu und freut sich auf Ex-Klub Eilenburg
FC Erzgebirge Aue Piplica bleibt Aue treu und freut sich auf Ex-Klub Eilenburg

Flohé, der im Juni in Brixen seinen ersten Weltcup-Sieg im Bouldern geholt hatte, gehört zu den Medaillenkandidaten.

Bei den Frauen kletterte Hannah Meul in der Disziplin Lead, dem klassischen Vorstiegsklettern am Seil, ins Halbfinale der besten 26. Dort ist die 21-Jährige am Samstag die einzige deutsche Starterin. Landsfrau Käthe Atkins (Frankfurt am Main) scheiterte am Donnerstag in der Qualifikation.

Der Deutsche Alpenverein (DAV) startet mit insgesamt 20 Athleten bei der EM, die im Rahmen der European Championships stattfindet.

Neben den Einzeldisziplinen Speed, Bouldern und Lead wird in München das neue Kombinationsformat "Boulder & Lead" ausgetragen, das auch bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris im Programm ist.

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema Sport: