Diskuswerferin Nadine Müller beendet Karriere nach dem Istaf

Halle (Saale) - Die frühere Diskus-Vizeweltmeisterin Nadine Müller (36) beendet in der kommenden Woche ihre Karriere.

Nadine Müller (36) mit ihrer Bronze-Medaille in Beijing im Jahr 2015.
Nadine Müller (36) mit ihrer Bronze-Medaille in Beijing im Jahr 2015.  © dpa/Wu Hong

Die 36-Jährige vom SV Halle kündigte auf Instagram an, dass das Internationale Stadionfest Berlin (Istaf) am 4. September ihr letzter Wettkampf sein werde.

Müller sprach in ihrer Mitteilung von "vielen tollen Momenten und zahlreichen Medaillen", die nach der mehr als 20 Jahre andauernden Karriere bleiben.

2011 gewann Müller WM-Silber, 2015 Bronze. 2012 und 2018 wurde sie Vize-Europameisterin und gewann insgesamt sechs Titel bei deutschen Meisterschaften.

Ihren Dank sprach sie vor allem ihrem langjährigen Trainer Renè Sack aus.

Titelfoto: dpa/Wu Hong

Mehr zum Thema Sport Diverses: