Papier schlägt Stein: Radprofis entscheiden Rennen mit "Schnick-Schnack-Schnuck"!

Novo Mesto (Slowenien) - Kurioses Finish bei der Slowenien-Rundfahrt! Die beiden Teamkollegen Tadej Pogacar (23) und Rafal Majka (32) machten den Sieger der vorletzten Etappe auf der Zielgeraden unter sich aus - allerdings nicht im Sprint.

Tadej Pogacar (23, r.) und Rafal Majka (32, l.) verstehen sich auf und neben der Strecke gut.
Tadej Pogacar (23, r.) und Rafal Majka (32, l.) verstehen sich auf und neben der Strecke gut.  © POOL / AFP

Tour-Favorit Pogacar ist zwei Wochen vor dem Start der Frankreich-Rundfahrt in Topform.

Der 23-jährige Slowene vom UAE Team Emirates dominierte am Samstag mit seinem polnischen Teamkollegen Majka den vierten Abschnitt der Slowenien-Rundfahrt - und spielte kurz vor dem Ziel "Schnick-Schnack-Schnuck" um den Tagessieg auf der 152,5 km langen Königsetappe von Lasko nach Velika Planina.

Sein Edelhelfer Majka gewann die Partie - und fuhr anschließend Arm in Arm mit seinem Kapitän als Erster über die Ziellinie.

0:9 Tore, Tabellenletzter! 2022-Meister in laufender Saison in der Krise
Fußball International 0:9 Tore, Tabellenletzter! 2022-Meister in laufender Saison in der Krise

Schon die erste Etappe hatte der Pole gewonnen, das dritte Teilstück der Rundfahrt entschied der Vorjahresgewinner für sich. Die Gesamtwertung führt der Slowene mit drei Sekunden vor dem 32-jährigen Majka an.

Pogacar, Tour-de-France-Sieger von 2020 und 2021, nutzt seine Heimat-Rundfahrt als finale Vorbereitung für die Große Schleife, die am 1. Juli in Kopenhagen beginnt.

Die Abschlussetappe am Sonntag führt das Fahrerfeld über 155,7 km von Vrhnika nach Novo mesto.

Titelfoto: POOL / AFP

Mehr zum Thema Sport Diverses: