DSC: Augen auf, von lieb bis frech! So wird der Kalender 2021

Dresden - Emotionen, Gefühle zeigen - das ist das Thema für den DSC-Kalender 2021. Mit viel Spaß ging am Donnerstag das erste Shooting bei Fotografin Amelie Jehmlich über die Bühne.

Lena Stigrot reißt die Augen weit auf. Was hat Fotografin Amelie Jehmlich vorher wohl zu ihr gesagt?
Lena Stigrot reißt die Augen weit auf. Was hat Fotografin Amelie Jehmlich vorher wohl zu ihr gesagt?  © Lutz Hentschel

"Wie groß war die Freude nach dem Pokaltriumph? Zeigt den Gesichtsausdruck, wenn ihr Wut habt wegen einer Schiri-Entscheidung, wenn ihr sauer seid auf euren Trainer, wenn ihr Spaß habt in der Freizeit. Seid ganz ihr selbst", machte Kalender-Chefin Micki Dömeland den sieben Schmetterlingen, die zum Auftakt antraten, klar.

Wie immer wurden die Volleyballerinnen vorab geschminkt und frisiert, bevor sie vor die Kamera traten. 

"Es war alles viel lockerer, als ich erwartet hatte", sagte Lina-Marie Lieb, die am Donnerstag ihren 19. Geburtstag feierte und für die es zudem das erste Kalender-Shooting beim Dresdner SC war.

"Wir konnten selbst entscheiden, wie wir geschminkt werden wollten, und die Haare tragen, wie es uns gefällt. Es hat einfach Spaß gemacht." 

Und wie zeigte sie sich als Typ am liebsten? "Ich bin eigentlich eher eine Brave", bekundete Lina-Marie. Passend zum Namen Lieb halt...

Visagistin Kerstin Fiedler schminkt DSC-Libera Lenka Dürr.
Visagistin Kerstin Fiedler schminkt DSC-Libera Lenka Dürr.  © Lutz Hentschel
Amelie Jehmlich, Lena Stigrot und Micki Dömeland (v.l.) sehen sich gemeinsam die gerade geschossenen Fotos an.
Amelie Jehmlich, Lena Stigrot und Micki Dömeland (v.l.) sehen sich gemeinsam die gerade geschossenen Fotos an.  © Lutz Hentschel
Volleyballerin oder Rapperin? Emma Cyris mag es jedenfalls frech.
Volleyballerin oder Rapperin? Emma Cyris mag es jedenfalls frech.  © Lutz Hentschel

Zweites Shooting der DSC-Volleyballerinnen am 5. September

Lina-Marie Lieb präsentierte sich an ihrem 19. Geburtstag ganz brav.
Lina-Marie Lieb präsentierte sich an ihrem 19. Geburtstag ganz brav.  © Lutz Hentschel

Frech wollte sich dagegen Emma Cyris präsentieren. Mit Basecap und ihren Armbändern. 

Dazu streckte die Angreiferin die Zunge raus, zeigte ihr Piercing. "Das Shooting war superlustig", sagte Emma, die obendrein viel Spaß hatte, als sie sich anschließend ihre Fotos auf dem Laptop ansah. 

250 bis 300 Porträt-Fotos hat Amelie Jehmlich von jeder Volleyballerin geschossen.

13 Spielerinnen stehen in der neuen Saison im DSC-Kader - geht genau auf: 12 Monate plus Deckblatt. Auf jeder Seite werden jeweils drei verschiedene Gesichtsausdrücke zu sehen sein - in Farbe und in Schwarz-Weiß. 

Dömeland & Co. haben bei der Entscheidungsfindung die Qual der (Aus-)Wahl. Das wird nicht einfach und viele Stunden Zeit kosten, aber auch extrem viel Spaß machen.

Am 5. September steht erst einmal der zweite Akt des Shootings an. Anfang Oktober soll der Kalender in Druck gehen - und ab November verkauft werden.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0