DSC bereit fürs Top-Duell! Waibl-Team empfängt Stuttgart - vor leeren Rängen

Dresden - Das DVV-Pokalfinale liegt zwar schon über acht Monate zurück, doch beim Dresdner SC und seinen Fans ist der Krimi noch in bester Erinnerung. 

DSC-Coach Alex Waibl.
DSC-Coach Alex Waibl.  © Matthias Rietschel

Die Dresdnerinnen gewannen gegen Allianz Stuttgart nach großer Schlacht mit 3:2. Am heutigen Mittwoch treffen beide Teams wieder aufeinander - zum Bundesliga-Duell in der Margon Arena.

"Das jetzige Match hat nichts mehr mit dem Pokalfinale zu tun. Aber Spiele gegen Schwerin und Stuttgart sind immer etwas Besonderes. Und wir haben mit unserem Gegner noch einige Rechnungen aus der Bundesliga offen", sagt Chefcoach Alex Waibl.

Gegen Schwerin hatte der DSC im Supercup Ende September verloren. 0:3 hieß es auch zum Bundesligastart in Potsdam. 

Doch danach folgten drei Siege in Suhl, gegen Münster und in Straubing - wobei nur ein einziger Satz abgegeben wurde. 

Die Leistungskurve zeigt deutlich nach oben.

"Wir sind bereit, haben große Lust auf das Duell mit Stuttgart. Wir wollen gewinnen", macht Waibl klar. 

Szene aus dem Pokalfinale mit DSC-Mittelblockerin Camilla Weitzel im Angriff. Gibt es auch heute einen Fünf-Satz-Krimi?
Szene aus dem Pokalfinale mit DSC-Mittelblockerin Camilla Weitzel im Angriff. Gibt es auch heute einen Fünf-Satz-Krimi?  © Lutz Hentschel

Dass die Schwäbinnen in der zweiten Oktoberhälfte zwei Wochen in Quarantäne mussten, sieht Waibl nicht als entscheidenden Nachteil für den Kontrahenten: "Ich glaube nicht, dass das eine so große Rolle spielt. Die Mannschaft war seit Anfang August zusammen und bis zur Quarantäne längst eingespielt. Danach hat sie schon wieder eine Partie bestritten, 3:1 in Münster gewonnen." Krystal Rivers war dabei mit 29 Punkten die überragende Topscorerin.

Bitter ist, dass das Top-Duell heute vor leeren Rängen stattfinden muss. Waibl: "Das tut mir extrem leid für unsere Fans. Die Hütte wäre voll geworden." 

Da bleibt zumindest als Trost, dass das Spiel ab 18.25 Uhr live bei Sport1 gezeigt wird.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0