Dresdner SC braucht einen Sieg: Los, macht den Sack zu!

Dresden - Am heutigen Mittwochabend gegen 20 Uhr in der Margon Arena: Lena Stigrot & Co. fallen sich überglücklich in die Arme. Der Saisonziel ist erreicht. Nach dem zweiten Sieg im zweiten Play-off-Halbfinale gegen Potsdam kann der Dresdner SC zum sechsten Mal in der Geschichte Meister werden. Das Finale ist dafür erreicht. Noch ist das ein Traum, der gegen 20 Uhr wahr werden soll.

Maja Storck machte im Hinspiel gegen Potsdam 25 (!) Punkte.
Maja Storck machte im Hinspiel gegen Potsdam 25 (!) Punkte.  © Lutz Hentschel

Coach Alex Waibl hat sein Team dafür vorbereitet.

Es soll am heutigen Mittwoch (ab 17.30 Uhr/Sporttotal.tv) den zweiten Schritt machen, der erste gelang am Sonnabend mit dem 3:1-Sieg in Potsdam. Und beim Blick auf die Statistik vom Duell fällt auf, dass die Schmetterlinge ihren Erfolg auf vier Säulen aufgebaut hatten.

Im Angriff machte Maja Storck 25 (!) Punkte, Jennifer Janiska ebenso starke 19 und Stigrot 18. Zum Vergleich: Die mit Abstand beste Potsdamerin, Ruddins Lindsey, holte 18 Zähler.

Dazu nahm Ersatz-Libera Hentz Morgan mit einer Quote von 49 Prozent ihre 35 Bälle an, das konnte keine der Gegnerinnen vorweisen.

Es spricht somit auf dem Papier viel für die Gastgeberinnen. Trotzdem, Potsdam hat nicht vor, kampflos auszuscheiden.

"Im Rückspiel müssen wir alles geben und sollten wir gewinnen, haben wir noch ein drittes Spiel“, so SC-Sportdirektor Toni Rieger. Und Teammanager Eugen Benzel erinnert: "Das Team hat gut gekämpft und man konnten sehen, auf welchem Niveau wir uns befinden und haben Dresden mächtig Paroli geboten. Es ist noch nichts verloren."

Gibt's am Mittwochabend in der Margon Arena dieses Freuden-Knäuel? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die DSC-Schmetterlinge den Finaleinzug mit einem Sieg über Potsdam klarmachen.
Gibt's am Mittwochabend in der Margon Arena dieses Freuden-Knäuel? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die DSC-Schmetterlinge den Finaleinzug mit einem Sieg über Potsdam klarmachen.  © Lutz Hentschel

Im Fall des Falles gäbe es am Donnerstag ein Entscheidungsspiel in der Margon Arena.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0