Dresdner SC: Supercup in Dresden findet vor Fans statt

Dresden - Der Supercup der Frauen zwischen Pokalsieger Dresdner SC und Titelverteidiger SSC Palmberg Schwerin kann am 27. September vor Zuschauern stattfinden.

Jubelnde DSC-Schmetterlinge und begeisterte Fans in der Margon Arena - ein Foto aus der vergangenen Saison. Mit dem Supercup gegen Schwerin steigt der Pokalsieger am 27. September in die neue Saison ein.
Jubelnde DSC-Schmetterlinge und begeisterte Fans in der Margon Arena - ein Foto aus der vergangenen Saison. Mit dem Supercup gegen Schwerin steigt der Pokalsieger am 27. September in die neue Saison ein.  © Lutz Hentschel

Wie die Volleyball Bundesliga (VBL) mitteilte, hat das Gesundheitsamt der Stadt Dresden das gemeinsam von DSC und VBL vorgelegte Hygienekonzept genehmigt. 

Demnach können das Spiel bis zu 1100 Zuschauer live in der Margon Arena verfolgen.

"Wir haben uns ohnehin auf das Highlight, auf den Saisonstart gefreut. Mit Zuschauern ist das noch viel, viel besser", sagt Angreiferin Lena Stigrot. 

"Schon das Einlaufen vor unseren Fans pusht total, das spornt an. Es ist super, dass wir nicht in leerer Halle spielen."

Die tatsächliche Zuschauerzahl richtet sich nach dem Buchungsverhalten der Fans. Jede Bestellung, unabhängig von der Anzahl der Tickets, bedeutet auch eine gewisse Anzahl an Plätzen als Abstandshalter. 

Die Abgabe der Tickets erfolgt nur an Personen mit Hauptwohnsitz in Sachsen.


Lena Stigrot.
Lena Stigrot.  © Lutz Hentschel

Als Ausrichter des Supercups verantwortet die Volleyball Bundesliga den Ticketverkauf. Die personalisierten Karten werden ausschließlich online über Ticketmaster erhältlich sein und kosten zwischen 13 und 27, ermäßigt 11 bis 21 Euro. DSC-Saisonkarten haben keine Gültigkeit.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0