Herber Verlust für den Dresdner SC: Kapitänin Lena Stigrot verlässt den deutschen Meister

Dresden - Herber Verlust für den deutschen Meister: Kapitänin Lena Stigrot (26) nimmt nach drei Jahren beim Dresdner SC Abschied und spielt künftig in Italien für den Roma Volley Club.

Sie verlässt den DSC um Coach Alex Waibl (53, l.) mit dem deutschen Meistertitel: Lena Stigrot (26, r.) wechselt nach Italien zum Roma Volley Club.
Sie verlässt den DSC um Coach Alex Waibl (53, l.) mit dem deutschen Meistertitel: Lena Stigrot (26, r.) wechselt nach Italien zum Roma Volley Club.  © Lutz Hentschel

In der Saison 2018/19 wechselte die Bad Tölzerin von den Roten Raben Vilsbiburg zum DSC.

Cheftrainer Alexander Waibl (53): "Leni kam zu uns als veranlagte Spielerin und geht nach drei, bestimmt nicht immer einfachen, Jahren als Champion. Leni ist eine charakterstarke Teamplayerin, eine großartige Persönlichkeit. Ich werde Leni vermissen, das ist klar. Aber ich weiß auch, dass es richtig ist, deshalb überwiegt meine Freude für sie und natürlich wünsche ich ihr, dass sie auch weiterhin ihre Träume leben darf."

Nach insgesamt vier Jahren in der Bundesliga war bei Stigrot der Wunsch groß, nun den Schritt ins Ausland zu gehen. Die 26-Jährige wagt nun den Sprung in die italienische Hauptstadt.

"Danke, dass ich über drei Spielzeiten hinweg mit großartigen Spielerinnen das Feld teilen durfte, von unglaublich engagierten Trainern und Athletiktrainern trainiert worden bin und mich zu der Persönlichkeit und Spielerin weiterentwickeln konnte, die ich heute bin. Ich bin glücklich darüber, mir Stück für Stück Alex Waibls Vertrauen erarbeitet und viel von ihm gelernt zu haben", sagt sie zum Abschied aus Dresden.

Mit Lena Stigrot verlässt eine weitere Leistungsträgerin den Dresdner SC

Gern hätte sich den Meistertitel in der heimischen Margon-Arena mit den vielen Fans gefeiert und das Flair einer ausverkauften Halle gern noch einmal erlebt. "Nichtsdestotrotz habe ich sie alle zu Hause vor den Fernsehern gewusst und bin glücklich darüber, mich bei euch mit einer Goldmedaille um den Hals verabschiedet zu haben. Ich wünsche für die nächste Saison viel Spaß mit einem großartigen Team und dem schönen Zusatz der Champions League."

Nach Lenka Dürr (30), Naya Crittenden (25), Morgan Hentz (22), Lina-Marie Lieb (19) und Camilla Weitzel (20) ist Lena Stigrot bereits der sechste Abgang bei den Dresdner Schmetterlingen.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: