DSC hofft gegen Neuwied auf den ersten Sieg: "Brauchen ein Erfolgserlebnis!"

Dresden - Am heutigen Mittwoch passiert's, das ist auf alle Fälle der Plan. Ab 18.30 Uhr wollen die DSC-Schmetterlinge in der heimischen Margon Arena im dritten Anlauf endlich den ersten Bundesliga-Saisonsieg einfahren.

Monique Strubbe (r., hier im Angriff gegen Potsdam) will heute mit ihrem DSC den ersten Saisonsieg feiern.
Monique Strubbe (r., hier im Angriff gegen Potsdam) will heute mit ihrem DSC den ersten Saisonsieg feiern.  © Lutz Hentschel

Gegner ist der VC Neuwied. Beide Kontrahenten sind aktuell in der unteren Tabellenhälfte angesiedelt. Der DSC hat als Achter zumindest einen Zähler auf dem Konto, der VC ist noch ohne Punkt- und Satzgewinn.

"Neuwied hat einen eigenen Stil, spielt viel Hinterfeld und Kreuzkombinationen. Wir müssen unseren Teil vernünftig machen, müssen sie mit dem Aufschlag unter Druck setzen", sagt Dresdens Chefcoach Alex Waibl.

"Die beiden Niederlagen haben bei uns ein bisschen am Selbstvertrauen genagt. Es wird bei uns vielleicht etwas rumpelig aussehen. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis, wollen in einen Lauf kommen", so der Trainer.

Nächster Transfer! DSC schnappt sich Topscorerin von insolventem Straubing
DSC Damen Volleyball Nächster Transfer! DSC schnappt sich Topscorerin von insolventem Straubing

Die Gastgeberinnen werden wohl weiter auf Julia Wesser (Angina) verzichten müssen. Im Kader der Gäste steht die vom DSC ausgeliehene Sina Stöckmann.

Fans, aufgepasst! Mit dem heutigen Heimspiel gegen Neuwied geht der neue DSC-Wandkalender 2023 in den Verkaufsstart. Die 25. Auflage trägt den Titel "True Colors".

Titelfoto: Bildmontage: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: