Feiert der Dresdner SC mit Unterstützung der Fans den 3. Sieg gegen Schwerin?

Dresden - Gelingt dem Dresdner SC gegen den SSC Palmberg Schwerin im dritten Aufeinandertreffen der Saison der dritte Streich?

Szene vom 3:0-Bundesliga-Sieg am 15. Oktober in Schwerin: DSC-Kapitänin Jennifer Janiska (27, M.) schlägt mit ihrem Angriff gegen Indy Baijens (20) und Frauke Neuhaus (28) zu.
Szene vom 3:0-Bundesliga-Sieg am 15. Oktober in Schwerin: DSC-Kapitänin Jennifer Janiska (27, M.) schlägt mit ihrem Angriff gegen Indy Baijens (20) und Frauke Neuhaus (28) zu.  © Dietmar Albrecht

Mit 3:2 triumphierten die Dresdnerinnen im Supercup, 3:0 gewannen sie in der Bundesliga - jeweils beim Erzrivalen. Nun geht es in der heimischen Margon Arena erneut um Bundesliga-Punkte.

Die beiden Siege hatten Jennifer Janiska (27) & Co. zu Saisonbeginn im Oktober erkämpft. Mittlerweile ist Schwerin mächtig im Aufwind.

Der SSC gewann die vergangenen fünf Spiele, die letzten drei jeweils glatt mit 3:0 - daheim gegen Straubing und Suhl sowie auswärts in Potsdam.

Pikante Enthüllung: UFC-Star gesteht Dreh von Sex-Tape in Live-Video!
Sport Diverses Pikante Enthüllung: UFC-Star gesteht Dreh von Sex-Tape in Live-Video!

"Die Mannschaft ruft jetzt ihr Potenzial ab. Schwerin hat einen richtig guten Lauf, ist schwer zu schlagen. Unser Kontrahent spielt einen guten Volleyball, ist schnell im Angriff, gefährlich über die Außen", weiß DSC-Chefcoach Alex Waibl (53).

Über sein Team sagt Waibl: "Wir sind in einem anderen Zyklus. Wir haben unsere Ziele vor Weihnachten erreicht und sind jetzt in einer Trainingsphase, um Grundlagen zu legen. Im Spiel sind wir nicht konstant. Da gibt es Phasen, in denen wir zu viele Fehler machen."

DSC-Coach Alex Waibl erteilt Bundestrainer-Gerüchten eine Absage

Alex Waibl (53, M.) soll als Bundestrainer im Gespräch sein, will seinen Vertrag beim DSC aber erfüllen.
Alex Waibl (53, M.) soll als Bundestrainer im Gespräch sein, will seinen Vertrag beim DSC aber erfüllen.  © Lutz Hentschel

Heißt das, der SSC ist im dritten Saisonduell der Favorit? "Ich erwarte ein heißes Match, ein Duell auf Augenhöhe", sagt der DSC-Chefcoach.

Und ergänzt: "Ich freue mich, dass unsere Fans jetzt wieder in die Halle können und wir Unterstützung von den Rängen haben werden."

Vorm Ostklassiker noch nicht geklärt ist die Frage, wer Nachfolger von Schwerins Felix Koslowski (37) als Frauen-Bundestrainer wird. Alex Waibl sollte schon wegen seiner Titel und Erfolge in Dresden ein heißer Anwärter sein.

Mindestens vier Verletzte: Prügelei zwischen Fans von RB und Chemie Leipzig?
RB Leipzig Mindestens vier Verletzte: Prügelei zwischen Fans von RB und Chemie Leipzig?

"Ich wäre gern mal Bundestrainer, das ist schon ein Traum. Ich stehe aber auch im kommenden Jahr beim DSC unter Vertrag und werde den Verein jetzt nicht verlassen", sagt der 53-Jährige.

Auf Bestreben der Bundesligisten soll es keine Doppelfunktion Bundestrainer und Vereinscoach in Deutschland mehr geben.

Der DVV wollte den Koslowski-Nachfolger allerdings bereits Anfang Januar verkünden...

Titelfoto: Dietmar Albrecht

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: