Glatter 3:0-Sieg in Straubing: Janiska & Co. erfüllen ihre Pflichtaufgabe!

Straubing - Die DSC-Volleyballerinnen haben ihren Gast-Auftritt in Bayern nicht unnötig ausgedehnt. Jennifer Janiska & Co. gewannen zu ungewohnter Spielzeit, am Dienstagabend, bei NawaRo Straubing glatt mit 3:0 (25:22, 25:18, 25:19). Nach 77 Minuten war der vierte Bundesliga-Saisonsieg perfekt.

DSC-Topscorerin Lara Berger schlägt hier gegen Straubings Shealyn McNamara zu.
DSC-Topscorerin Lara Berger schlägt hier gegen Straubings Shealyn McNamara zu.  © Wolfgang Fehrmann

Chefcoach Alex Waibl nahm zwei Veränderungen in der Startformation vor. Für Linda Bock agierte diesmal Agnes Pallag im Außenangriff. Als Libera lief Elisa Lohmann auf, die Ex-Straubingerin Sophie Dreblow stand draußen.

Die Gäste hatten zu Beginn einige Probleme, setzten vor allem zu viele Aufschläge ins Aus. Drei waren es bereits bis zum 5:7-Rückstand. Die Partie war im ersten Satz bis in die Schlussphase eng. Nach dem 22:22 machte DSC-Kapitänin Jennifer Janiska zwei Zähler in Folge, ein Straubinger Fehler brachte das 25:22.

Ganz anders verlief der zweite Durchgang. Die Dresdnerinnen diktierten sofort das Geschehen, führten 12:6. NawaRo kämpfte sich mit drei Punkten wieder heran. Waibl reagierte mit einer Auszeit, prompt zogen seine Schmetterlinge auf 17:9 davon. Der vierte Satzball führte zum 25:18.

Nach Heimpleite gegen Wiesbaden: DSC-Chefcoach Waibl redet Klartext!
DSC Damen Volleyball Nach Heimpleite gegen Wiesbaden: DSC-Chefcoach Waibl redet Klartext!

Im dritten Akt sah es beim 9:5 komfortabel aus, doch NawaRo ließ sich nicht abschütteln und glich zum 11:11 aus. Waibl wechselte, brachte Linda Bock für Jennifer Janiska. Bock sorgte fürs 16:14, in der Schlussphase mit einem Doppelschlag für das 24:18. Einen Dresdner Matchball wehrte Straubing noch ab, dann beendete Monique Strubbe mit dem 25:19 die Partie. Die Pflichtaufgabe beim Tabellen-Zehnten war erfüllt.

Die DSC-Schmetterlinge jubeln in Straubing, mit der Nummer 16 MVP Agnes Pallag.
Die DSC-Schmetterlinge jubeln in Straubing, mit der Nummer 16 MVP Agnes Pallag.  © Wolfgang Fehrmann

Erfolgreichste Punktesammlerin beim Sieger war Topscorerin Lara Berger (14). Dahinter folgten Janiska (12), Strubbe (10) und Pallag (9). Letztere wurde als wertvollste Spielerin ausgezeichnet.

Titelfoto: Bildmontage: Wolfgang Fehrmann

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: