Toller Sieg für den Dresdner SC: "Das letzte Aufgebot" kämpft sich ins Spiel

Schwerin - "Alle drei Sätze waren supereng. Ich bin total stolz auf unser junges Team. Wir sind ruhig geblieben und haben gute Lösungen gefunden", sagte Dresdner-SC-Kapitänin Jennifer Janiska (27) nach dem hart erkämpften 3:0 (32:30, 26:24, 26:24)-Sieg beim Erzrivalen Schweriner SC.

Gegen Ende des Spiels von Krämpfen im Fuß geplagt: DSC-Kapitänin Jennifer Janiska (27, Mitte) schlägt hier im Angriff gegen Schwerin zu.
Gegen Ende des Spiels von Krämpfen im Fuß geplagt: DSC-Kapitänin Jennifer Janiska (27, Mitte) schlägt hier im Angriff gegen Schwerin zu.  © Dietmar Albrecht

Nach dem Supercup-Triumph zwei Wochen zuvor entführten die Dresdnerinnen nun auch noch drei Punkte im Bundesliga-Duell aus Mecklenburg-Vorpommern.

Der DSC musste kurz vor der Fahrt in den Norden noch zwei Hiobsbotschaften verdauen. Nach der langzeitverletzten Jacqueline Quade (23) fällt nun mit Sina Stöckmann (19, Bänderriss im Sprunggelenk/rund vier Wochen Pause) eine weitere Außenangreiferin aus.

Zudem musste Mittelblockerin Layne Van Buskirk (23) mit Rückenproblemen passen. Doch das "letzte Aufgebot" des Meisters (O-Ton Sport1-Übertragung) kämpfte sich nach einem 1:6-Fehlstart ins Spiel und hatte in allen drei knappen Sätzen das bessere Ende für sich.

Lawinen erfassen mehrere Skiläufer: Motocross-Star René Hofer (†19) unter Todesopfern
Sport Diverses Lawinen erfassen mehrere Skiläufer: Motocross-Star René Hofer (†19) unter Todesopfern

"Wir waren taff in den engen Situationen", lobte Alex Waibl (53) seine Schützlinge, die zwei Durchgänge mit Aufschlag-Assen abgeschlossen hatten. Der DSC-Chefcoach war zugleich froh, dass das Spiel nicht länger ging: "Jennifer Janiska hatte am Ende mit Krämpfen im Fuß zu kämpfen. Ich glaube nicht, dass sie noch viel länger durchgehalten hätte."

Zuspielerin Jenna Gray (23) bekam im zweiten Satz den Ball hart an den Kopf und musste mit Kopfschmerzen vom Feld.
Zuspielerin Jenna Gray (23) bekam im zweiten Satz den Ball hart an den Kopf und musste mit Kopfschmerzen vom Feld.  © Pressefoto Baumann

Zuspielerin Jenna Gray (23) bekam Mitte des zweiten Satzes den Ball hart an den Kopf und konnte die Partie nicht fortsetzen. Für sie kam Sarah Straube (19) aufs Feld.

"Ich hoffe, Jenna hat sich keine Gehirnerschütterung zugezogen", sagte Waibl. "Das hätte bei unseren personellen Problemen gerade noch gefehlt."

Titelfoto: Dietmar Albrecht

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball: