Kein Geisterspiel für den Dresdner SC: Volleyball-Bundesliga beendet Saison

Dresden - Jetzt macht das Coronavirus auch den Schmetterlingen einen dicken Strich durch die Rechnung.

© Eric Münch

Statt einer gut gefüllten und stimmungsvollen Margon Arena hatte sich Pokalsieger DSC zum Abschluss der Bundesliga-Hauptrunde morgen gegen den VC Wiesbaden schon auf ein Geisterspiel eingerichtet, doch auch das wird es nun nicht geben. 

Am Donnerstagabend kurz nach 20.30 Uhr kam die (Hiobs-)Botschaft: "Keine weiteren Spiele: Volleyball Bundesliga beendet Saison!"

In der Mitteilung heißt es: "Die VBL reagiert auf die sich rasant verändernde Situation rund um die Vorkehrungen zur Eindämmung des Coronavirus. Nach intensivem Austausch mit allen Bundesligisten traf der Vorstand die Entscheidung, die Spielzeit der 1. Bundesliga der Frauen und Männer mit sofortiger Wirkung abzubrechen. Dies bedeutet auch, dass es in der Saison 2019/20 keinen Deutschen Volleyball-Meister geben wird. Zudem entschied der Vorstand, dass es keine Regelabsteiger aus der 1. Bundesliga geben wird. Über die finale Rangfolge in der Tabelle und die damit verbundene Vergabe der Startplätze im Europapokal wird nun gemeinsam mit dem Deutschen Volleyball-Verband entschieden. Der straffe Zeitplan des Volleyball-Weltverbandes (FIVB), der ab dem 19. Mai weiterhin Spiele in der Nations League vorsieht, macht eine Verschiebung der ausstehenden Spiele unter dem Gesichtspunkt einer verlässlichen Planbarkeit unmöglich."

DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann sagte dazu: "Die aktuelle Entwicklung stellt uns vor völlig neue Herausforderungen und bereitet uns auch finanziell große Sorgen." 

Zudem weiß beim DSC noch niemand, ob das erste Europacup-Halbfinalduell am kommenden Mittwoch in der Türkei stattfinden wird. Kontrahent THY Istanbul hat beim europäischen Verband CEV einen Antrag auf Spielverlegung gestellt. Zimmermann: "Es gibt dazu noch keine Entscheidung. Wir haben für das Spiel und die Reise alles geplant und gebucht."

Zum Abschluss der Hauptrunde hatte sich der DSC auf leere Ränge, statt eine stimmungsvolle Kulisse eingestellt. Nun wurde die Saison abrupt beendet.
Zum Abschluss der Hauptrunde hatte sich der DSC auf leere Ränge, statt eine stimmungsvolle Kulisse eingestellt. Nun wurde die Saison abrupt beendet.  © Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0