Zwei DSC-Schmetterlinge verlängern: Kader für die kommende Saison nimmt weiter Formen an!

Dresden - Gute Nachrichten vom DSC! Mit Zuspielerin Jenna Grey (23) und der Mittelblockerin Madeleine Gates (22) verlängern zwei Stützen des Dresdner SC ihre Verträge in der Elbestadt.

V.l.n.r. Maja Storck (22), Camilla Weitzel (20), Jenna Gray (23), Lena Stigrot (26) und Madeleine Gates (22) jubelten im Finale um die deutsche Meisterschaft. Grey und Gates bleiben bei den DSC Damen.
V.l.n.r. Maja Storck (22), Camilla Weitzel (20), Jenna Gray (23), Lena Stigrot (26) und Madeleine Gates (22) jubelten im Finale um die deutsche Meisterschaft. Grey und Gates bleiben bei den DSC Damen.  © Lutz Hentschel

Beide waren im letzten Jahr Erfolgsgaranten fürs Spiel der Schmetterlinge und werden es nun auch in der Spielzeit 2021/22 sein.

"Diese Erfolgsgeschichte geht nun weiter", schrieb der DSC am Männertag auf seiner Homepage.

DSC-Coach Alexander Waibl (53) freut sich ungemein über die weitere Zusammenarbeit mit Grey und Gates.

"Jenna ist eine Anführerin, sie liebt den Wettkampf und möchte immer gewinnen. Das konnte ich vier Jahre lang am College beobachten. Sie hat sich in ihrer ersten Saison super entwickelt und meine Erwartungen noch übertroffen".

Madeleine sei hingegen "eine unglaublich intelligente junge Mittelblockerin mit einer enormen physischen Präsenz auf dem Feld", so Waibl und fuhr fort: "Jeder konnte sehen, dass sie in der Meistersaison mehr Fokus auf Block als auf Angriff legen musste. Im kommenden Jahr wird sie auch ihr Angriffstalent unter Beweis stellen können und eine noch komplettere Spielerin werden. Super, dass sie bei uns bleibt!"

Für die beiden Amerikanerinnen ist es indes schön, weiter in Dresden spielen zu können. Beide haben sich in die Stadt verliebt und freuen sich auf eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft.

Jenna Grey: "Ich liebe diese Stadt", Madeleine Gates will an Erfolgen anknüpfen

Daumen hoch. Trainer Alexander Waibl (53) freut sich über die Vertragsverlängerung von Grey und Gates.
Daumen hoch. Trainer Alexander Waibl (53) freut sich über die Vertragsverlängerung von Grey und Gates.  © Lutz Hentschel

"Ich liebe Dresden, es ist eine tolle Stadt mit großartigen Fans", so Grey. In der kommenden Spielzeit möchte die in Kansas geborene Zuspielerin "unseren Titel verteidigen".

Darüber hinaus ist sie auch heiß auf die Champions League. "Hoffentlich erleben wir die kommende Saison mit den Fans in der Halle."

Auch die Kalifornierin Gates hat sich hohe Ziele gesteckt. Man wolle "auf unserem Erfolg der abgelaufenen Saison aufbauen".

Für ihren persönlichen Werdegang sei indes klar: "Ich möchte mich als Spielerin weiterentwickeln und natürlich hoffe ich die DSC-Fans in der Margon Arena zu erleben."

Beide US-Amerikanerinnen sind seit 2020 in Dresden. Die 1,85 Meter große Grey holte zwischen 2016 und 2019 mit dem Team der Stanford University drei NCAA-Titel. Den letzten tütete sie 2019 gemeinsam mit der fünf Zentimeter größeren Gates ein.

Nun soll das Titelsammeln mit dem DSC weitergeführt werden.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema DSC Damen Volleyball:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0