Dresden Monarchs: 15 Teams in der GFL und mehr als 1000 Zuschauer?

Dresden - Die German Football League (GFL) hat die Frist für Zu- und Absage an der für Anfang September beginnenden, verkürzten Saison bis zum 1. Juli verlängert. 

Jörg Dreßler fungiert als Geschäftsführer der Dresden Monarchs.
Jörg Dreßler fungiert als Geschäftsführer der Dresden Monarchs.  © Lutz Hentschel

Stand jetzt wollen 15 der 16 Teams spielen. 

"Nur die Stuttgart Scorpions haben bislang abgesagt", weiß Jörg Dreßler, Geschäftsführer der Dresden Monarchs. "Ich gehe davon aus, dass alle anderen dabei sind - vorausgesetzt, das Fans ins Stadion dürfen." 


Laut GFL zeichne sich derzeit ab, dass Spiele mit mehr als 1000 Zuschauern möglich sein könnten.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0