Viertelfinal-Kontrahent der Dresden Monarchs steht fest

Dresden - Endlich steht er fest, der Viertelfinal-Kontrahent der Dresden Monarchs. Der Nord-Meister trifft am Sonnabend (Kick-off 15 Uhr) im heimischen Stadion auf die Allgäu Comets.

Halbfinal-Einzug? Monarchs-Coach Ulrich Däuber (51, r.) ist guter Dinge.
Halbfinal-Einzug? Monarchs-Coach Ulrich Däuber (51, r.) ist guter Dinge.  © Lutz Hentschel

Die Truppe aus Kempten verlor ihren bis dato dritten Platz in der Süd-Staffel nach einer Spielwertung am Grünen Tisch an die Munich Cowboys, weil sie den Bayern im direkten Vergleich unterlegen waren.

Grüner Tisch - was war passiert? Die Comets sollten am 24. Juli bei der Frankfurt Universe antreten.

Da der Kontrahent aber einen Corona-Fall vermeldete, sind die Allgäuer nicht zum Spiel gefahren - ohne, dass dieses von der Liga offiziell abgesetzt worden war. Urteil des Sportgerichts nach langem Hin und Her: Die Partie wird mit 20:0 für Frankfurt gewertet.

Krasse Pyro-Show vor Borussia-Dortmund-Spiel: Feuerspektakel in Amsterdam
Borussia Dortmund Krasse Pyro-Show vor Borussia-Dortmund-Spiel: Feuerspektakel in Amsterdam

"Die Entscheidung hätte man sicher schneller treffen oder die Partie einfach nochmal ansetzen können", meinte Monarchs-Coach Ulrich Däuber (51).

Der erwartet mit seinem Team nun einen "soliden Gegner, der gute Spieler hat und über eine sehr starke Defense-Line verfügt. Wir werden an das Spiel souverän und gelassen herangehen, sind guter Dinge, ins Halbfinale einzuziehen."

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresden Monarchs: