Eislöwe Riku Helenius am Knöchel verletzt! Droht ihm das Saison-Aus?

Dresden - Ist die Saison für Riku Helenius (33) gelaufen? Der Goalie der Dresdner Eislöwen musste nach 22 Minuten im Duell mit den Frankfurter Löwen wegen einer Knöchelverletzung vorm Eis.

Riku Helenius (33) droht sogar das Saisonaus!
Riku Helenius (33) droht sogar das Saisonaus!  © Lutz Hentschel

"Es ist sehr unwahrscheinlich, dass er gegen Nauheim spielt. Die genaue Diagnose steht aber noch aus", so Eislöwen-Sprecher Konrad Augustin.

Wie lange der Finne dem Team fehlen wird, ist unklar. Fakt ist, dass bei den Roten Teufeln Nick Vieregge zwischen den Pfosten steht. Es ist die Chance für den 18-Jährigen, der über viel Potenzial verfügt.

In Nauheim muss er den Sieg festhalten, denn die drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten sind extrem wichtig für die Dresdner.

Früherer deutscher Zweitliga-Coach nach Horrorbilanz entlassen!
Fußball International Früherer deutscher Zweitliga-Coach nach Horrorbilanz entlassen!

Denen allerdings bei dem straffen Programm die Frische langsam ausgeht. "Die Führungsspieler haben sehr viel Eiszeit, weil wir nur noch drei Reihen haben", räumt Coach Andreas Brockmann ein.

"Jeden zweiten Tag ein Spiel, dazu die langen Reisen - das geht an die Substanz der Spieler." Es ist für den 53-Jährigen eine Erklärung, weshalb der Auftritt seiner Mannschaft in Frankfurt zu passiv war.

Zuletzt machte Riku Helenius (33) einen sehr guten Job und hielt die Eislöwen in den jeweiligen Spielen.
Zuletzt machte Riku Helenius (33) einen sehr guten Job und hielt die Eislöwen in den jeweiligen Spielen.  © Lutz Hentschel

Stellt sich die Frage, warum blieb das Team nicht gleich in Hessen, um Energie zu sparen? In der Corona-Zeit bräuchte jeder Spieler ein Einzelzimmer. Das kostet. Dazu ist es laut Brockmann schwierig, sich zu versorgen und zu trainieren. Deshalb heißt es Bus-Kilometer schrubben...

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: