Eislöwen-Coach Rossi: "Kassel ist nicht unschlagbar"

Dresden - "Das wird eine schwere Aufgabe", meinte Eislöwen-Coach Rico Rossi (55) vor der Fahrt nach Kassel. Gleichzeitig stellte er klar, dass die Huskies "nicht unschlagbar" sind ...

Eislöwen-Coach Rico Rossi (55) will den Druck auf die Kassel Huskies mit einem guten eigenen ersten Drittel erhöhen.
Eislöwen-Coach Rico Rossi (55) will den Druck auf die Kassel Huskies mit einem guten eigenen ersten Drittel erhöhen.  © Lutz Hentschel

"Sie sind mit hohen Erwartungen in die Saison gestartet und wenn wir ein erfolgreiches erstes Drittel spielen, wird der Druck auf Kassel zunehmen", prophezeite der 56-Jährige.

Ob er als Prophet in die DEL2-Geschichte eingehen wird, das liegt an seinem Team. Es setzte zumindest in den vergangenen vier Partien seinen Matchplan gut um.

Bezwang Frankfurt sowie Weißwasser und hatte Bietigheim als auch Crimmitschau am Rande einer Niederlage.

Einer der Schlüsselspieler neben Kapitän Jordan Knackstedt (32) ist Evan Trupp (33). Der Center hat sichtlich Spaß, auf dem Eis zu stehen. Das war für ihn auch der Grund, das Angebot aus Dresden anzunehmen.

"Mir ging es darum, schnell wieder zu spielen", so der 33-Jährige, der nach fünf Partien zwei Tore und zwei Vorlagen zu Buche stehen hat.

Fit hielt er sich daheim in den USA: "Ich war zwei, drei Mal die Woche auf dem Eis." Dass er trotz fehlender Vorbereitung mit den Dresdner Eislöwen gleich so gut eingeschlagen hat, überraschte ihn selbst.

Eislöwen-Stürmer Evan Trupp (33; M.) marschiert hier mit der Scheibe an der Kelle durch zwei Frankfurter hindurch.
Eislöwen-Stürmer Evan Trupp (33; M.) marschiert hier mit der Scheibe an der Kelle durch zwei Frankfurter hindurch.  © Lutz Hentschel

Vielleicht liegt es daran, dass für Trupp der Spaß im Vordergrund steht und die Lust, etwas Neues auszuprobieren.

Im Netz finden die Fans davon ein paar Leckerbissen. So legte er sich im eigenen Drittel die Scheibe auf die Kelle, marschierte ins Gegnerische und schoss fast ein Tor, ohne dass die Scheibe nochmal auf dem Eis war.

"Wenn der Gegner die Reihen wechselt und keiner so genau weiß, wo die Scheibe ist, da nutze ich so einen Trick", verrät der Stürmer. Gern am heutigen Freitag in Kassel wieder...

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0