Eislöwe Flade bekommt Fördervertrag! Legt er jetzt ein Einser-Abi ab?

Dresden - Angst um seine Zukunft musste sich Lucas Flade nicht machen. Der talentierte Verteidiger schnupperte vergangene Saison bereits DEL2-Luft bei den Eislöwen und hatte ohnehin Vertrag in Dresden. 

Lucas Flade (r.) netzte auf dem Eis immer die Anweisungen von Coach Rico Rossi um, dafür gab's vom Trainer viel Lob.
Lucas Flade (r.) netzte auf dem Eis immer die Anweisungen von Coach Rico Rossi um, dafür gab's vom Trainer viel Lob.  © Lutz Hentschel

Jetzt wurde dieser zum Fördervertrag umgewandelt...

Der Vorteil: anders als bei Profi-Kontrakten in der DEL2 üblich, gibt's das Gehalt übers ganze Jahr und nicht nur von August bis März oder April. 

Der Sportliche Berater der Eislöwen sagt, wieso der 19-Jährige diesen besonderen Zweijahresvertrag verdient hat. 

Marco Stichnoth: "Er arbeitet sehr akribisch, ist schon sehr selbstständig und hat ein großes Eishockeysachverständnis."

Und ist schlau dazu. Derzeit bereitet sich Lucas aufs Abi vor. "Die erste schriftliche Prüfung ist am Donnerstag - Deutsch. Danach folgen Mathe und Sporttheorie", so Flade. 

"Die Lehrer haben uns auch in diesen schwierigen Zeiten gut vorbereitet und ich bin sehr zuversichtlich, dass ich sehr gute Ergebnisse in meinen Prüfungen erzielen werde." 

Vielleicht bekommt er auch eine Eins, wie von Trainer Rico Rossi für seine Leistungen auf dem Eis.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0