Dresdner Eislöwen haben ihr Torhüter-Trio komplett

Dresden - Das Torhütergespann der Dresdner Eislöwen für die DEL2-Saison 2021/2022 steht!

Der Schweizer Janick Schwendener steht künftig im Eislöwen-Kasten.
Der Schweizer Janick Schwendener steht künftig im Eislöwen-Kasten.  © Dresdner Eislöwen

Mit Janick Schwendener (28) und Kristian Hufsky (21) wurden zwei neue Spieler verpflichtet. Dazu bleibt Nick Jordan Vieregge bei den Blau-Weißen. Verlassen wird die Eislöwen dagegen David Miserotti-Böttcher.

Schwendener wechselt von den Iserlohn Roosters aus der DEL nach Dresden. Der 28-jährige Schweizer mit deutschem Pass hat seine erste Saison in Deutschland absolviert, spielte zuvor in den beiden Schweizer Topligen. In Iserlohn kam Schwendener in der abgelaufenen Saison zu insgesamt sieben Einsätzen.

"Ich bin froh um die Erfahrung, die ich in Iserlohn gemacht habe und freue mich jetzt auf die Eislöwen. In Iserlohn habe ich viel gelernt. Das will ich hier mit einbringen und den jüngeren Spielern mit meiner Routine helfen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen", sagte Schwendener.

Ebenfalls neu bei den Eislöwen ist Kristian Hufsky. Der 21-jährige gebürtige Kanadier stand in der vergangenen Saison beim EV Landshut unter Vertrag und absolvierte in der Oberliga für Deggendorf sieben Spiele. Nick Jordan Vieregge geht derweil in seine zweite Saison im DEL2-Team der Eislöwen.

Der 21-jährige Kristian Hufsky kam zuletzt für Deggendorf zum Einsatz.
Der 21-jährige Kristian Hufsky kam zuletzt für Deggendorf zum Einsatz.  © imago images/Michael Sigl
Nick Jordan Vieregge.
Nick Jordan Vieregge.  © Lutz Hentschel

In der abgelaufenen Spielzeit hütete der 18-Jährige in 13 Spielen das Dresdner Tor.

Titelfoto: Montage: Dresdner Eislöwen, imago images/Michael Sigl

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0