Eislöwen: Stürmt Tomas Andres von Weißwasser nach Dresden?

Dresden/Weißwasser - Dresdner Eislöwen sollen zu den Lausitzer Füchse wechseln und Weißwasseraner an die Elbe. Gibt es einen Tausch?

Die Eispiraten Kelly Summers (l.) und Patrick Pohl (3.v.l.) versuchen hier den Weißwasseraner Tomas Andres (v.-r.) an der Bande zu stoppen.
Die Eispiraten Kelly Summers (l.) und Patrick Pohl (3.v.l.) versuchen hier den Weißwasseraner Tomas Andres (v.-r.) an der Bande zu stoppen.  © Thomas Heide

Nachdem Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach (48) sein Interesse an den Dresdnern Steve Hanusch (30) und Toni Ritter (31) bekundet hatte, sickerte jetzt durch: Die Eislöwen sollen sich mit Noch-Fuchs Tomas Andres (24) einig sein. Der Stürmer würde ins Profil passen.

Mit 24 Jahren ist er jung, damit noch ein Rohrdiamant. Dazu hat der gebürtige Tscheche seit kurzem einen deutschen Pass, und ins heimische Usti wäre es von Dresden auch nicht so weit.

Allerdings ist die Bilanz des Centers ausbaufähig. In 98 Partien für die Lausitzer schoss er lediglich 17 Tore und war an 45 beteiligt.

Er hat aber Potenzial, spielte für die U-Auswahlen des Nachbarlandes. Mal sehen, ob Andres noch jemand aus dem Fuchsbau folgt.

Die Gerüchteküche brodelt zudem in der Frage Vladislav Filin (26). Demnach soll der Dresdner Stürmer nach Landshut wechseln.

Das wäre schade, weil er im Eislöwen-Dress eine gute Figur machte.

Titelfoto: Thomas Heide

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0