Gute Nachrichten: Dresdner Eislöwen dürfen vor Fans spielen

Dresden - Die Saisonvorbereitung der Dresdner Eislöwen nimmt konkrete Züge an und für die Fans gibt's eine gute Nachricht!

Die Eislöwen um Jordan Knackstedt (r.) und die Lausitzer Füchse mit Robert Farmer (l.) sind heiß aufeinander. In der Vorbereitung treffen sie nur beim Heimturnier aufeinander.
Die Eislöwen um Jordan Knackstedt (r.) und die Lausitzer Füchse mit Robert Farmer (l.) sind heiß aufeinander. In der Vorbereitung treffen sie nur beim Heimturnier aufeinander.  © Thomas Heide

"Bei den Heimspielen dürfen in der Vorbereitung 1500 Sitzplätze und über 300 Stehplätze verkauft werden", bestätigte am Mittwoch der Manager der EnergieVerbund Arena, Steffen Baronick. Das Gesundheitsamt war am Mittwoch dafür extra zu letzten Absprachen vor Ort. 

Darüber freute sich auch Eislöwen-Geschäftsführer Maik Walsdorf und ergänzte: "Wir wollen die Vorbereitungsspiele als Tests nutzen. Danach werden wir wissen, wieviele Zuschauer in der Saison rein könnten."

Insgesamt fünf Tests bestreitet das Team von Rico Rossi daheim: Los geht's am 3. Oktober um 19.30 Uhr beim Heimturnier gegen Weißwasser. Der Sieger der DEL2-Liga-Kokurrenten trifft am 4. Oktober entweder auf die Eisbären Berlin oder einen noch zu findenden Gegner. Das Finale steigt 13 Uhr, das Spiel um Platz drei 17 Uhr. 

Dauerkarten frühestens Mitte Oktober

Marco Stichnoth.
Marco Stichnoth.  © Lutz Hentschel

Walsdorf: "Da wir frühestens Mitte Oktober mit dem Dauerkarten-Verkauf beginnen werden, gibt es für das Turnier nur Tagestickets. Sie liegen zwischen 27 Euro für den teuersten Sitzplatz und bis zu 14 Euro für Vollzahler im Stehplatzbereich."

Preiswerter (20 bis 14 Euro) wird's für die Duelle um den Nord-Ost-Pokal. Da kämpfen neben Dresden Weißwasser, Crimmitschau und Rostock um den Titel. "Da wir bereits beim Turnier gegen die Füchse spielen, gilt dieses Ergebnis gleich für den Pokal", so Marco Stichnoth.

"Dafür treten wir am 25. Oktober daheim gegen Bayreuth außer der Reihe an." Die anderen Heimpartien sind wie folgt geplant: 16. Oktober gegen Rostock, 30. Oktober gegen Crimmitschau.

Titelfoto: Thomas Heide

Mehr zum Thema Dresdner Eislöwen: