Hammer in der Formel 1: WM-Führender Verstappen startet in Sotchi von ganz hinten!

Sotchi - Herber Rückschlag für das Formel-1-Team von Red Bull!

Max Verstappen (23) in seinem Red-Bull-Boliden. Dieser bekam bei den Vorbereitungen in Sotchi einen neuen Motor.
Max Verstappen (23) in seinem Red-Bull-Boliden. Dieser bekam bei den Vorbereitungen in Sotchi einen neuen Motor.  © dpa/AP/Sergei Grits

Nach dem schweren Crash von Lewis Hamilton (36, Team Mercedes) und Max Verstappen (23, Red Bull) beim Rennen im britischen Silverstone war der Motor des Niederländers hinüber. Das Team des aktuellen WM-Führenden musste früh eine neue Power-Unit einsetzen.

Und auch jetzt bei den Vorbereitungen zum Rennen in Sotchi musste der Motor gewechselt werden. Durch den ungeplant zeitigen Ausfall eines solchen nutzt Verstappen nun bereits den vierten in diesem Jahr.

Da in jeder Saison aber nur insgesamt drei Motoren je Fahrer benutzt werden dürfen, muss Verstappen beim Großen Preis von Russland (Sonntag, 14 Uhr) vom letzten Platz starten!

The trend is your friend? Nur Aue derzeit noch schlechter als Dynamo
Dynamo Dresden The trend is your friend? Nur Aue derzeit noch schlechter als Dynamo

Etwas Gutes hat die Sache aber: Eine gegen Verstappen verhängte Strafe wird mit der neuen Startposition redundant. Aufgrund des neuerlichen Unfalls mit Hamilton beim Rennen im italienischen Monza wurde er zu einem Start drei Plätze hinter seiner eigentlichen Qualifikation verdonnert.

Der Verstappen-Hamilton-Unfall in Monza im Video

Dass der Start vom letzten Platz nicht gleich ein schlechtes Ergebnis bedeutet, zeigte Valtteri Bottas (32, Mercedes) in Monza, wo er sich ebenfalls bereits den vierten Motor einbauen ließ. Er erreichte schließlich noch den dritten Platz.

Doch die Strecke in Russland gilt allgemein als schwierig, was Überholmanöver betrifft. Es dürfte also ein spannendes Rennen am Sonntag werden.

Titelfoto: dpa/AP/Sergei Grits

Mehr zum Thema Formel 1: