Formel 1: Mick Schumacher mit Mama und Hund in Imola - tolle Geste in Papas Wohnzimmer!

Emilia-Romagna - Diese Geste geht ans Herz. Mick Schumacher (22) wird im "Wohnzimmer" von Papa und Rennlegende Michael (52) von Mama Corinna (52) unterstützt. Auch Familienhund Angie ist mit am Start.

Mick Schumacher (22) startet sein Europa-Debüt in der Formel 1 ausgerechnet in Imola.
Mick Schumacher (22) startet sein Europa-Debüt in der Formel 1 ausgerechnet in Imola.  © Dan Istitene/Pool Getty Images/AP/dpa

Mick Schumacher hätte sich wohl keinen besseren Ort als die italienische Rennstrecke für seinen ersten Europa-Grand-Prix seiner noch jungen Formel-1-Karriere ausmalen können.

Ausgerechnet Italien, ausgerechnet Imola.

Die Strecke ist sozusagen die Heimat für die Scuderia Ferrari und gleichzeitig auch so etwas wie das Wohnzimmer von Micks Papa Michael Schumacher.

Hier ist der 52-Jährige mit insgesamt sieben Siegen Rekordfahrer. Dieser Rennort ist wohl wie kaum ein anderer eng umschlungen mit dem Namen Schumacher.

Nun wird Mick also sein erstes Europa-Rennen ausgerechnet hier absolvieren. Es ist sein zweites im Rennoberhaus überhaupt.

Mick auf Michael Schumachers Paradestrecke: "Immer gut, wenn man Unterstützung dabei hat"

Michael Schumacher (52) 2004 beim Sieg in Imola. Auf der Strecke ist der gebürtige Hürther Rekord-Champion.
Michael Schumacher (52) 2004 beim Sieg in Imola. Auf der Strecke ist der gebürtige Hürther Rekord-Champion.  © Filipp Monteforte/dpa

Diesen Moment möchte sich Mama Corinna natürlich nicht nehmen lassen. Auch die 52-Jährige hat hier schon einiges erlebt und gesehen, war früher häufig mit ihrem Mann vor Ort, ist Teil der Geschichte.

Ihren Sohn nun da fahren zu sehen, wo Ehemann Michael jahrelang Runde für Runde für Runde drehte, dürfte somit auch für sie ein absolutes Highlight sein.

Mit ihr ist auch Familienhund Angie dabei.

Gegenüber der Bild gab der 22-jährige Mick zu, sich über die tatkräftige Unterstützung zu freuen. Inmitten des Rennzirkus gibt ihm die familiäre Nähe Auftrieb: "Es ist immer gut, wenn man Unterstützung dabei hat", so Mick.

Zweites Rennen in der noch jungen Formel-1-Karriere von Mick Schumacher

Mama Corinna (52) begleitet ihren Spross schon seit Jahren. So wie hier, 2016, noch in der Formel 4.
Mama Corinna (52) begleitet ihren Spross schon seit Jahren. So wie hier, 2016, noch in der Formel 4.  © Ronald Wittek/dpa

Das erste Rennen in dieser Saison in Bahrain endete für Mick im Haas F1 auf Rang 16.

Sein Teamkollege, der Russe Nikita Mazepin (22), stellte bereits in der dritten Kurve des Rennens seinen Wagen auf. Für ihn endete das Debüt entsprechend weniger erfreulich.

In Emilia-Romagna werden die Karten nun neu gemischt. Am Freitag beginnt um 11 Uhr das erste Freie Training.

Sonntag um 15 Uhr ist Showdown.

Papas Aura, Mamas Augen und vier Pfoten

Mit der Aura vom Papa, unter den Augen der Mama und vier Pfoten von Angie im Rücken dürfte so ziemlich alles bereit sein, für Micks erste große Aufgabe in Europa.

Titelfoto: Filipp Monteforte, Ronald Wittek/dpa, Screenshot Instagram Mick Schumacher

Mehr zum Thema Formel 1:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0