Aus der Traum: Doch keine Zuschauer bei Fußballspielen in NRW

Köln – Der Traum von zumindest 500 Zuschauern bei einem Profi-Fußballspiel am letzten Spieltag in Nordrhein-Westfalen ist offenbar geplatzt.

Fans des 1. FC Köln standen am 9. Mai vor dem RheinEnergie Stadion, um ihre Mannschaft beim Spiel gegen den SC Freiburg anzufeuern.
Fans des 1. FC Köln standen am 9. Mai vor dem RheinEnergie Stadion, um ihre Mannschaft beim Spiel gegen den SC Freiburg anzufeuern.  © Henning Kaiser/dpa

Am Montag hatten die drei betreffenden Spielorte Köln (105,3), Dortmund (107,6) und Bochum (100,4) Sieben-Tage-Inzidenzen von über 100.

Fünf Werktage unter 100 sind aber Pflicht, um bei einer Freiluftveranstaltung 500 Personen mit negativem Test einlassen zu dürfen.

Die Kölner hatten am Sonntag - da lag die Inzidenz bei 89,8 - schon einen entsprechenden Antrag vorbereitet.

"Wir sind permanent in Gesprächen mit den Ämtern und werden die in dieser Woche intensivieren", hatte Geschäftsführer Alexander Wehrle (46) der Bild gesagt.

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga: