Magdeburg-Hammer: FCM stellt Sören Bertram und Jürgen Gjasula frei!

Magdeburg - Paukenschlag beim 1. FC Magdeburg! Der FCM reagiert auf seine ganz eigene Weise auf die aktuelle sportliche Krise und hat Sören Bertram (29) und Jürgen Gjasula (34) freigestellt.

Sören Bertram (29) wurde beim 1. FC Magdeburg überraschend und auf unbestimmte Zeit vom Training freigestellt.
Sören Bertram (29) wurde beim 1. FC Magdeburg überraschend und auf unbestimmte Zeit vom Training freigestellt.  © picture point/Sven Sonntag

Die Gründe gab der Vorletzte der 3. Liga nicht bekannt. Trainer Thomas Hoßmang (53) wurde bei Twitter lediglich wie folgt zu der überraschenden Entscheidung zitiert: "Zwei Spieler vom Trainingsbetrieb freigestellt. Bertram und Gjasula."

Das sei "ordentlich mit dem Stab in Abstimmung mit sportlicher Leitung kommuniziert" worden. Beide seien "bis auf Weiteres freigestellt", hätten "einen Trainingsplan erhalten und arbeiten individuell". 

Es wurde noch präzisiert, dass sie "auf unbestimmte Zeit freigestellt" seien. Nun konzentriere sich der Traditionsverein auf das Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim. 

Diese zwei Tweets geben natürlich viele Rätsel auf. Klar ist: Hoßmang hatte schon vor der Partie gegen Türkgücü München in einer verzweifelt wirkenden Aktion auf seine Führungsspieler verzichtet.

Bertram hat sich nach einem Schlüsselbeinbruch gegen Ende der vergangenen Saison mühsam wieder herangekämpft, war zuletzt aber außer Form. Er kam zwar zu sechs Einsätzen, steuerte in seinen knapp 300 Minuten aber weder ein Tor, noch eine Vorlage bei.

Doch das dürften kaum die Gründe sein, einen Profi, der zweimal in der 1. Bundesliga, 71 Mal (sechs Tore, drei Vorlagen) in der 2. Bundesliga und 135 Mal (32 Tore, 27 Vorlagen) in der 3. Liga auf dem Rasen stand, zu suspendieren. Es muss intern also noch andere Gründe geben.

1. FC Magdeburg gibt bekannt, dass Sören Bertram und Jürgen Gjasula freigestellt wurden

Signalwirkung für den Rest des Kaders? Entscheidung des 1. FC Magdeburg birgt viele Risiken

Jürgen Gjasula (34) wurde ebenfalls vom Trainingsbetrieb der Magdeburger freigestellt.
Jürgen Gjasula (34) wurde ebenfalls vom Trainingsbetrieb der Magdeburger freigestellt.  © picture point/Sven Sonntag

Schließlich hatte Bertram, obwohl er auch hier seine Hochs und Tiefs hatte, in der Vorsaison zehn Treffer erzielt und vier Vorlagen in 35 Partien gegeben. Der pfeilschnelle Angreifer hatte damit definitiv einen nicht unwesentlichen Anteil am Klassenerhalt.

Selbiges gilt für Gjasula. Der frühere albanische Nationalspieler hat als zentraler Mittelfeldspieler immer Verantwortung übernommen und in 38 Einsätzen für den FCM sechs Tore erzielt, drei Vorlagen gegeben und dem Spiel Struktur verliehen. 

Bei 191 Einsätzen in der 2. Liga, 105 in der ersten Schweizer Spielklasse, sieben in der Bundesliga und 52 in der 3. Liga auch kein Wunder, dass man diese Klasse immer wieder sah.

Sie zu suspendieren birgt viele Risiken. Dass sie in der Mannschaftshierarchie vorne standen, dürfte nur die Spitze des Eisbergs sein. Viel schwieriger wird ihre Freistellung zu erklären sein, wenn die sportlichen Erfolge ohne sie weiter ausbleiben. Das ist daher ein Paukenschlag mit Signalwirkung für den Rest des Kaders, der sich nun deutlich strecken- und die Verantwortung anderweitig verteilen muss.

Die Frage ist nur: wer soll neben dem in der Liga torlosen Kaptiän Christian Beck (32) und Abwehrchef Tobias Müller (26) den Karren auf dem Dreck ziehen? Timo Perthel (31) und Dustin Bomheuer (29 sind momentan verletzt und fallen noch monatelang aus. Man darf gespannt sein, ob dieser weitere Aufreger nicht eine unnötige Baustelle wird oder ob das Trainerteam richtig lag.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0