Felix Magath mit Schelte gegen DFB: "Absolut null Verständnis"

Würzburg - Felix Magath hat den Deutschen Fußball-Bund für dessen Umgang mit der 3. Liga in der Corona-Krise scharf kritisiert.

Ex-Bundesliga-Trainer Felix Magath ist mit dem Verhalten des DFB aktuell nicht zufrieden.
Ex-Bundesliga-Trainer Felix Magath ist mit dem Verhalten des DFB aktuell nicht zufrieden.  © Daniel Karmann/dpa

"Ich habe absolut null Verständnis dafür, dass der ursprünglich für den 26. Mai geplante Neustart verschoben wurde", sagte der 66-Jährige der "Bild"-Zeitung (Mittwoch). 

Magath arbeitet mittlerweile als Chef von Flyeralarm Global Soccer und kümmert sich in dieser Funktion auch um den Drittligisten Würzburger Kickers. 

Die Probleme in der 3. Liga würden mit zunehmender Dauer immer größer, prophezeite Magath.

"Es ist nicht zu verstehen, warum die ersten beiden Profi-Ligen ein Konzept vorgelegt haben und längst wieder spielen – die dritte Profi-Liga aber nicht." 

Der DFB hatte entschieden, dass die Saison in der 3. Liga ab dem 30. Mai fortgesetzt werden soll. 

Saisonabbruch keine Option für Magath

"Es hätte längst Klarheit geschaffen werden müssen. Stattdessen schiebt der DFB die Verantwortung hin und her", sagte Magath.

Einen Saisonabbruch hält der frühere Bundesliga-Coach dabei für keine mögliche Option.

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0