Ablösefrei: Drittliga-Aufsteiger schnappt sich Rostocker Zweitliga-Profi!

Essen - Er bringt viel Erfahrung mit! Björn Rother (25) verlässt den FC Hansa Rostock und schließt sich zur neuen Saison ablösefrei Rot-Weiss Essen an.

Björn Rother (25, M.) kam in der Vorsaison nur insgesamt 15-mal für den FC Hansa Rostock zum Einsatz und läuft nun für Rot-Weiss Essen auf.
Björn Rother (25, M.) kam in der Vorsaison nur insgesamt 15-mal für den FC Hansa Rostock zum Einsatz und läuft nun für Rot-Weiss Essen auf.  © picture point/Sven Sonntag

Das gab der Drittliga-Aufsteiger am Samstagnachmittag bekannt. Der defensive Mittelfeldspieler unterschrieb bei RWE einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Jörn Nowak (36) erklärte auf der Vereinswebsite: "Mit Björn Rother bekommen wir den Spielertypen, nach dem wir gezielt gesucht haben und den wir so bislang noch nicht im Kader haben. Mit seinen 25 Jahren hat er seine Qualität schon in zahlreichen Zweit- und Drittligaspielen unter Beweis gestellt."

Der Sportdirektor ergänzte: "Zudem weiß er wegen seiner vorherigen Stationen in Magdeburg und Rostock genau, welche Tugenden gerade bei Traditionsvereinen gefordert sind. Wir sind überzeugt davon, dass Björn gut zu uns passt und freuen uns, dass er bei uns ist."

Wasserspiele in Saarbrücken: Pokal-Absage hat Konsequenzen!
3. Liga Wasserspiele in Saarbrücken: Pokal-Absage hat Konsequenzen!

Der neue Chefcoach Christoph Dabrowski (43) lobte die Fähigkeiten seines Neuzugangs: "Björn Rother ist ein sehr zweikampfstarker Sechser, der vorne wegmarschiert und keine Angst hat, dem Gegner auch mal weh zu tun. Zudem verfügt er über große Mentalität und Laufstärke und hält damit seinen Mitspielern immer wieder den Rücken frei. Er wird unserem Spiel sehr guttun."

Der Profi selbst erklärte: "Ich wollte unbedingt weiter für einen Traditionsverein spielen und freue mich daher sehr, dass ich jetzt bei RWE bin. In der 3. Liga habe ich schon einige Spiele absolviert und weiß deshalb, worauf es in dieser Liga ankommt. Ich bin davon überzeugt, dass ich diesem großen Verein weiterhelfen kann und werde alles raushauen, um Rot-Weiss Essen im Profifußball zu etablieren."

Björn Rother verstärkt das defensive Mittelfeld von Rot-Weiss Essen

Björn Rother bringt die Erfahrung von 130 Drittliga- und 40 Zweitliga-Einsätzen mit zu Rot-Weiss Essen

Björn Rother (25, r.) kennt das Rudolf-Harbig-Stadion gut: Der Defensivmann traf am 16.März 2019 zum 1:0 für den 1. FC Magdeburg bei Dynamo Dresden. Am Ende hieß es damals 1:1.
Björn Rother (25, r.) kennt das Rudolf-Harbig-Stadion gut: Der Defensivmann traf am 16.März 2019 zum 1:0 für den 1. FC Magdeburg bei Dynamo Dresden. Am Ende hieß es damals 1:1.  © Lutz Hentschel

Tatsächlich bringt Rother viel Erfahrung mit an die Hafenstraße und könnte ein Fixpunkt im RWE-Spiel werden. Er bestritt 130 Partien (acht Tore, vier Vorlagen) in der 3. Liga sowie 40 Einsätze (ein Treffer) in der 2. Bundesliga und hat eine exzellente Ausbildung genossen.

Rother durchlief die Nachwuchsschulen von Alemannia Aachen, Bayern 04 Leverkusen und dem SV Werder Bremen II, ehe er 2017 zum FCM wechselte, wo er direkt zur Stammkraft avancierte und seinen Anteil am damaligen Magdeburger Aufstieg in die 2. Liga hatte.

Dort war er ebenfalls gesetzt, konnte den direkten Wiederabstieg allerdings nicht verhindern. Trotzdem ging er den Weg zurück in die 3. Liga mit und half hier, den Klassenerhalt zu sichern.

Kurz nach Sieg gegen direkten Konkurrenten: Drittligist feuert Trainer!
3. Liga Kurz nach Sieg gegen direkten Konkurrenten: Drittligist feuert Trainer!

Im Sommer 2020 zog es ihn dann ablösefrei zur Hansa-Kogge, mit der er ebenfalls auf Anhieb den Sprung eine Etage höher schaffte. Dort war er dann allerdings nicht mehr gesetzt und kam wegen der großen Konkurrenzsituation auf seiner Position nur noch selten zum Zug (15 Begegnungen).

Bei Essen dürfte er nun allerdings wieder eine tragende Rolle einnehmen und darf - sofern er Normalform erreicht und fit bleibt - als kluge und kostengünstige Verstärkung angesehen werden.

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema 3. Liga: