Schon wieder Oral! FC Ingolstadt hat neuen Trainer

Ingolstadt - Der FC ingolstadt hat nach der Trennung von Jeff Saibene am Montag einen neuen Cheftrainer gefunden. Thomas Oral wird neuer Übungsleiter bei den Schanzern. 

Thomas Oral kehrt als Trainer zu den Schanzern zurück.
Thomas Oral kehrt als Trainer zu den Schanzern zurück.  © Stefan Puchner/dpa

Wie der FC Ingolstadt am Mittwoch mitteilte, werden Oral und sein Co-Trainer Mark Fotheringham die Mannschaft ab sofort trainieren.

Damit gibt der 46-Jährige bereits zum dritten Mal den Übungsleiter der Ingolstädter. 

Seine letzte Amtszeit bei den Schanzern endete mit dem Abstieg in die 3. Liga. Er hatte die Oberbayern sieben Spieltag vor Saisonende übernommen und die Mannschaft noch in die Relegation gerettet. 

Dort scheiterte der FCI allerdings am SV Wehen Wiesbaden. Oral beendete daraufhin sein Engagement. 

"Wer Tomas Oral kennt, weiß, wie sehr er eine Mannschaft emotionalisieren und in ihr ein Feuer entfachen kann. Er hat aber auch die Fähigkeiten mit deutlichen Anweisungen eine klare Linie in das Spiel zu bringen", so Sportdirektor Michael Henke.

"Tomas und Mark gehen die Aufgabe nicht mit der Zielsetzung eines Tabellenplatzes an, sondern mit dem Auftrag, das Team wieder dazu zu bringen, sich mit allen Mitteln gegen sämtliche Widerstände zu wehren und zurück in die Spur zu führen. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir dann wieder die Schanzer erleben werden, die wir heute und in der Zukunft sehen wollen."

Thomas Oral sagte über das erneute Engagement beim FCI: "Mark und ich fühlen uns geehrt, dass wir in der Kürze der Zeit abermals das Vertrauen des Vereins geschenkt bekommen. Wir werden alles daransetzen, um dem gerecht zu werden. Es ist nun unser Job, ins Team hineinzuhören und an den richtigen Stellschrauben zu drehen, damit wir unsere Ziele erreichen können."

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0