Nach Corona-Fall: 1. FC Magdeburg darf endlich zurück ins Teamtraining

Magdeburg – Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg darf wieder das Mannschaftstraining aufnehmen.

Der Corona-Fall hatte die Planung der Magdeburger ordentlich durcheinander gebracht.
Der Corona-Fall hatte die Planung der Magdeburger ordentlich durcheinander gebracht.  © Peter Steffen/dpa

Wie der Verein am Dienstag mitteilte, war auch die dritte Corona-Testreihe innerhalb von sieben Tagen am Montag negativ, so dass vom Gesundheitsamt der Stadt Magdeburg die Erlaubnis für die Wiederaufnahme der Team-Übungen erfolgte. 

Eine vierte Testung ist für diesen Mittwoch angesetzt.

Am Montag der vergangenen Woche war ein Spieler des FCM positiv auf das Corona-Virus getestet worden (TAG24 berichtete). 

Daraufhin musste das Team in häusliche Quarantäne. 

Nachdem danach zwei Testreihen negativ ausfielen, begann das Team von Trainer Thomas Hoßmang am Samstag wieder mit Kleingruppentraining.

Wie der FCM weiter informierte, befinde sich der am vergangenen Montag positiv auf das Corona-Virus getestete Spieler weiterhin in häuslicher Quarantäne. Er sei wohlauf und zeige keinerlei Symptome. 

Auch er werde am Mittwoch ein weiteres Mal getestet.

Titelfoto: Peter Steffen/dpa

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0