MSV Duisburg holt neuen Coach, der ein alter Bekannter ist

Duisburg - Nach der Entlassung von Torsten Lieberknecht hat der MSV Duisburg einen neuen Trainer gefunden. Gino Lettieri kehrt nach rund fünf Jahren als Cheftrainer zum MSV Duisburg zurück. Der 53-Jährige erhält beim Fußball-Drittligisten zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende, teilte der MSV am Mittwoch mit.

Gino Lettieri (53) saß in Duisburg bereits auf der Trainerbank.
Gino Lettieri (53) saß in Duisburg bereits auf der Trainerbank.  © imago images / Eibner

Lettieri betreute die "Zebras" bereits vom 1. Juli 2014 an und führte den MSV im zweiten Jahr nach dem Lizenzentzug zurück in die 2. Bundesliga. 

Im November 2015 wurde er durch Ilia Gruev ersetzt. 

Der Deutsch-Italiener muss zunächst zwei negative Corona-Tests nachweisen und soll das MSV-Team zum ersten Mal am kommenden Sonntag trainieren. Im Heimspiel am 17. November gegen den Halleschen FC könnte er erstmals wieder auf der Trainerbank des MSV sitzen.

"Wir wollten in dieser Situation einen in der Liga erfahrenen Trainer und freuen uns, in Gino einen Coach zurückzubekommen, der den Club und das Umfeld richtig gut kennt. Auch nach 2015 ist unser Kontakt ist nie abgerissen", sagte Duisburgs Präsident Ingo Wald.

So verkündet der MSV Duisburg via Social Media die Rückholaktion von Gino Lettieri

Lettieri trainierte nach seinem ersten Engagement bei den Meiderichern den FSV Frankfurt und zuletzt den polnischen Fußball-Klub Korona Kielce.

In der Drittliga-Tabelle belegt der MSV Duisburg nach neun Spieltagen mit nur 8 Punkten den 17. Platz und das, obwohl im Vorjahr der Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga nur haarscharf verpasst wurde.

Titelfoto: imago images / Eibner

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0