Nicht genug Spieler! Türkgücü München muss Drittligaspiel gegen Halle absagen

München - Das Auswärtsspiel des Fußball-Drittligisten Türkgücü München beim Halleschen FC an diesem Samstag ist abgesagt worden.

Mergim Mavraj (35, r.) und Petar Sliskovic (30) von Türkgücü München verlassen den Platz. Zahlreiche Spieler der Mannschaft sind krank oder in Quarantäne, sodass sie nicht antreten können.
Mergim Mavraj (35, r.) und Petar Sliskovic (30) von Türkgücü München verlassen den Platz. Zahlreiche Spieler der Mannschaft sind krank oder in Quarantäne, sodass sie nicht antreten können.  © Matthias Balk/dpa

Das teilten die Münchner am Freitag mit. Zuvor entsprach die Spielleitung des Deutschen Fußball-Bundes einem Antrag der Münchner auf Basis des Paragrafen 15 der Durchführungsbestimmungen.

Türkgücü stehen aufgrund mehrerer Corona-Fälle und den daraus resultierenden Quarantäne-Anweisungen weniger als 16 einsatzfähige Spieler zur Verfügung.

Grundlage ist die Spielordnung der Deutschen Fußball Liga (DFL), wonach 16 einsatzbereite Spieler für den Anpfiff nötig sind. "Gesperrte Spieler oder Spieler mit 'sporttypischen' Verletzungen gelten demnach als 'zur Verfügung stehend' im Sinne der Statuten", heißt es dort weiter.

Spielabsage: Viktoria Berlin muss doch nicht mit Rumpftruppe antreten
3. Liga Spielabsage: Viktoria Berlin muss doch nicht mit Rumpftruppe antreten

Ein Termin für das Nachholspiel steht noch nicht fest.

Titelfoto: Matthias Balk/dpa

Mehr zum Thema 3. Liga: