Positiver Corona-Test beim FCK! Brisantes Derby gegen Saarbrücken auf der Kippe?

Kaiserslautern - Im Vorfeld des brisanten Drittliga-Derbys gegen den 1. FC Saarbrücken wurde ein Spieler des 1. FC Kaiserslautern positiv auf das Coronavirus getestet.

Das Derby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Saarbrücken steht auf der Kippe.
Das Derby zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Saarbrücken steht auf der Kippe.  © Uwe Anspach/dpa

Wie der Klub am Freitag mitteilte, befindet sich der betroffene Profi, dessen Name nicht genannt wurde, nun in häuslicher Quarantäne.

Zu dem positiven Befund kam es am Donnerstag. Die Tests der anderen Spieler waren negativ sowie auch bei einer weiteren Testreihe am Freitag.

Deshalb verzichtete das zuständige Gesundheitsamt auf eine Quarantäne für den gesamten Kader.

Nach aktuellem Stand kann auch das Saar-Pfalz-Derby stattfinden, zumindest sollten auch die Corona-Tests am Samstagmorgen alle negativ ausfallen.

Der positive Corona-Befund bedeutet für den FCK einen weiteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

Denn die Lautrer haben seit Wochen große Verletzungssorgen. Unter anderem fallen mit Hikmet Ciftci (23, Muskelbündelriss), Kevin Kraus (28, Muskelfaserriss), Marius Kleinsorge (25, Leisten-OP) und Adam Hlousek (32, krank) mehrere Leistungsträger für die Partie gegen Saarbrücken aus. Zudem sind wie Kapitän Jean Zimmer (27) noch einige mehr angeschlagen und ihr Einsatz fürs Derby fraglich.

Das Derby FCK gegen Saarbrücken wirft seine Schatten voraus

Das Derby warf auch abseits des Platzes bereits seine Schatten voraus. So haben die Saarbrücker ihren Rivalen mit einer umstrittenen Aktion symbolisch begraben. FCS-Anhänger stellten in der Nacht zum Donnerstag vor einem Zaun des 4. FCK-Trainingsplatzes am Betzenberg 20 kleine Grabkreuze auf. Auf diesen stand: "Tod und Hass dem FCK". Zudem wurde ein Banner gehisst mit der Aufschrift: "Schutt & Asche - Fritz Walter schämt sich für eure große Klappe. Anti KL".

Sportlich geht es für die Roten Teufel um die Existenz. Eine Pleite gegen den saarländischen Erzrivalen dürfte die Fan-Hoffnungen auf den Klassenerhalt drastisch senken.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0