Das war es! SpVgg Unterhaching nach erneuter Pleite abgestiegen

Unterhaching - Das letzte Fünkchen Hoffnung ist erloschen! Die SpVgg Unterhaching steht nach einer 0:2 (0:1)-Pleite am 35. Spieltag der 3. Liga gegen den SV Waldhof Mannheim als erster Absteiger offiziell fest.

Gewissheit nach der nächsten Niederlage: Trainer Arie van Lent (50) und die SpVgg Unterhaching stehen als Absteiger aus der 3. Liga fest.
Gewissheit nach der nächsten Niederlage: Trainer Arie van Lent (50) und die SpVgg Unterhaching stehen als Absteiger aus der 3. Liga fest.  © imago images/foto2press

Lediglich 28 Zähler aus 35 Partien konnten die Hachinger verbuchen und haben somit trotz einer ebenfalls schwächelnden Konkurrenz keine Chance mehr auf den Klassenerhalt. Drei Spieltage vor Schluss beträgt der Abstand auf das rettende Ufer bestehend aus den gleichauf liegenden Klubs 1. FC Kaiserslautern und SV Meppen zehn Punkte.

Außer dem 2:0-Überraschungserfolg gegen die SG Dynamo Dresden am 31. Spieltag gab es für die Bosse, Spieler und Anhänger zuletzt keinen Grund zum Jubeln. Auch im Kräftemessen mit Mannheim hatten die Spieler von Trainer Arie van Lent (50) das Nachsehen. Ein Doppelpack von Rafael Garcia, der in 24. und 60. Minute Schlussmann Joe Coppens (30) überwinden konnte, war am Ende zu viel. Die bittere Gewissheit: Es geht in die Viertklassigkeit.


Unterhaching trifft nun noch auf den FC Bayern München II (Sonntag, 14 Uhr), FC Hansa Rostock (15. Mai, 14 Uhr) sowie 1. FC Magdeburg (22. Mai, 13.30 Uhr). Dann ist die Saison vorbei und die Mission sofortiger Wiederaufstieg beginnt.

Titelfoto: imago images/foto2press

Mehr zum Thema 3. Liga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0