Wetter-Auswirkungen: Bundesliga-Partie zwischen Bielefeld und Bremen abgesagt

Bielefeld - "Tief Tristan" bringt Kälte, Schnee und wohl den Bundesliga-Spielplan durcheinander. Die Partie zwischen Arminia Bielefeld und dem SV Werder Bremen steht aufgrund der Witterungsbedingungen der Kippe.

Fällt das Spiel zwischen Uwe Neuhaus' (61) Truppe Arminia Bielefeld gegen den SV Werder Bremen in den Schnee?
Fällt das Spiel zwischen Uwe Neuhaus' (61) Truppe Arminia Bielefeld gegen den SV Werder Bremen in den Schnee?  © Rolf Vennenbernd/dpa

Die weiße Wand bedeckt die Alm!

Wie unter anderem der Sportbuzzer meldet, scheint das Spiel zwischen dem Aufsteiger und den Gästen von der Weser möglicherweise nicht stattfinden zu können.

Grund sind die Schneemassen und die eisigen Temperaturen um Minus 6 Grad auf der Bielefelder Alm.

Der Platz in der SchücoArena könnte bis zum geplanten Anpfiff am Sonntag um 18 Uhr nicht bespielbar sein, heißt es. Man versuche alles, um das Geläuf der Ostwestfalen spielfähig zu bekommen, sicher ist dies allerdings nicht.

Die DFL will sich vor Ort ein Bild machen, um 11.30 Uhr soll darüber hinaus die Platzkommission beraten. Um 9 Uhr gab es bereits eine erste Platzbegehung.

Die Bremer sind bereits seit Samstag in Bielefeld, verharren im Hotel und warten nun auf grünes oder rotes Licht.

Arminia Bielefeld gegen Werder Bremen auf der Kippe, TSG 1899 Hoffenheim gegen Eintracht Frankfurt nicht in Gefahr

Wetterbedingte Absagen gab es in der Bundesliga bereits öfter. Jüngstes Beispiel war die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln im Februar des vergangenen Jahres.

Dort war es Sturmtief "Sabine", welche das Derby schließlich platzen ließ. Nachgeholt wurde es dann am 11. März 2020.

Wie die Bremer am Sonntag via Twitter schrieben, werde "alles unternommen, um das Spiel möglich zu machen".

Während die Partie am Abend zwischen Bielefeld und Bremen auf der Kippe steht, ist das für 15.30 Uhr angesetzte zweite Sonntagsspiel zwischen der TSG 189 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt nicht in Gefahr.

In Sinsheim herrschen mit bis zu sieben Grad vergleichsweise milde Temperaturen.

Update, 7. Februar, 12.48 Uhr: Absage nun auch in Bielefeld

Die DFL hat nun bekannt gegeben, dass auch die Bundesliga-Partie zwischen Bielefeld und Bremen verlegt werden muss.

"Aufgrund der starken und anhaltenden Schneefälle in Verbindung mit Frost ist die ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet", heißt es.

Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Update, 7. Februar, 12.37 Uhr: Zweitliga-Partie in Paderborn abgesagt

Inzwischen wurde 75 (!) Minuten vor dessen Beginn die Zweitliga-Partie zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Heidenheim abgesagt.

"Aufgrund starker und anhaltender Schneefälle ist eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet", heißt es vonseiten der DFL.

Paderborn, welches nur etwa 40 Kilometer Luftlinie von Bielefeld entfernt liegt, könnte somit ein schlechtes "Wetter-Omen" für das Erstliga-Spiel sein.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa, Screenshot Twitter SV Werder Bremen

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0