Eklat vor Bundesliga-Spiel: Ordner schlägt FCA-Busfahrer krankenhausreif!

Augsburg - Vor dem Bundesliga-Spiel des FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt (1:1) ist es zu einem brutalen Angriff auf den Busfahrer der Fuggerstädter gekommen.

Der verletzte Busfahrer liegt auf dem Boden und wird betreut.
Der verletzte Busfahrer liegt auf dem Boden und wird betreut.  © IMAGO/Eibner/Roger Buerke

Auf Bildern ist zu sehen, wie der Mann auf dem Boden liegt, betreut wird und schließlich mit einem Krankenwagen abtransportiert wird.

Laut Augsburger Allgemeine handelt es sich bei dem Opfer um Yildiz Zekeriye, dem Busfahrer des FC Augsburg.

Demnach soll es kurz nachdem die Mannschaft den Bus verlassen hatte, zu einem Streit zwischen einem Ordner und Zekeriye gekommen sein. Schließlich soll der Security-Mitarbeiter dem Busfahrer einen Kopfstoß verpasst haben - Zekeriye ging zu Boden.

Halbfinaleinzug von Leipzig und Frankfurt sorgt für Rückkehr der Montagsspiele!
1. Bundesliga Halbfinaleinzug von Leipzig und Frankfurt sorgt für Rückkehr der Montagsspiele!

Die Polizei in Augsburg bestätigte am Sonntag, dass es eine Auseinandersetzung zwischen dem Busfahrer des Augsburger Mannschaftsbusses und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gab.

Der Busfahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Keine weiteren Personen waren laut Polizeiangaben beteiligt. Beide Männer seien keine Mitarbeiter des FCA. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen Angestellten eines externen Busunternehmens.

Zur den konkreten Hintergründen der Auseinandersetzung lagen zunächst keine Informationen vor.

Augsburgs Trainer Markus Weinzierl hatte von den Vorkommnissen vor dem Spiel nach eigenen Angaben nichts mitbekommen. Das erklärte er bei der Pressekonferenz nach der Partie.

In der Fußball-Bundesliga trennten sich der FCA und die Eintracht am Sonntag 1:1. Die Tore erzielten Daichi Kamada (22. Minute) für Frankfurt und Michael Gregoritsch (38.) für Augsburg.

Aktualisiert am 16. Januar um 19.25 Uhr

Titelfoto: IMAGO/Eibner/Roger Buerke

Mehr zum Thema 1. Bundesliga: