FC Augsburg stellt neuen Trainer vor: Heiko Herrlich folgt auf Schmidt!

Augsburg - Das ging schnell! Nur einen Tag nach der Entlassung des Schweizers Martin Schmidt (52) gibt Fußball-Bundesligist FC Augsburg seinen neuen Trainer bekannt. Mit Heiko Herrlich kehrt damit ein altbekanntes Gesicht der Liga zurück auf die Trainerbank.

Heiko Herrlich (48) war zuletzt beim Bayer 04 Leverkusen auf der Trainerbank.
Heiko Herrlich (48) war zuletzt beim Bayer 04 Leverkusen auf der Trainerbank.  © Federico Gambarini/dpa

Der 48-Jährige wird ab sofort die Geschicke an der Seitenlinie der bayerischen Schwaben leiten. Das gab der Verein in einer offiziellen Mitteilung am Dienstagvormittag bekannt.

Dabei wird er das aktuelle Trainerteam, das bereits unter Schmidt arbeitete, übernehmen.

Wie der FCA weiter meldet, unterzeichnete der Ex-Coach von Bayer 04 Leverkusen ein Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2022.

"Wir sind überzeugt, mit Heiko Herrlich einen Trainer gefunden zu haben, der optimal zum FCA passt", so Geschäftsführer Sport Stefan Reuter und fuhr fort: "Er ist ein absoluter Fachmann, der die Bundesliga als Spieler, aber auch als Trainer kennt."

Herrlich selbst freut sich auf die Herausforderung beim derzeit Tabellen-14. der Liga. "Ich bin dankbar, dass ich hier die Chance bekomme, als Trainer wieder täglich mit einer Mannschaft intensiv arbeiten zu können. Der FCA ist ein seriös geführter Verein mit einem begeisterungsfähigen Umfeld und tollen Fans. Daher ist es eine Freude für mich, ein Teil eines Klubs zu sein, der sich immer weiter entwickeln möchte."

Augsburg mit sechs Niederlagen aus acht Rückrundenspielen, Trendwende mit Herrlich?

Als Trainer arbeitete der ehemalige Erfolgsstürmer von Borussia Dortmund bereits für den DFB (die U17- und U19-Nachwuchsnationalmannschaften), den VfL Bochum, die SpVgg Unterhaching und den SSV Jahn Regensburg, mit dem er innerhalb von 18 Monaten zwei Aufstiege in Folge feiern durfte.

Für den neuen Coach geht es nun darum, die Negativserie zu stoppen. In acht Rückrundenspielen setzte es unter Schmidt zuletzt sechs Niederlagen. Mit nur mehr fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz 16 befindet man sich in Augsburg in Abstiegsgefahr.

Am kommenden Sonntag empfängt man in der heimischen WWK Arena den VfL Wolfsburg.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0