Perišić vor Rückkehr zu Ex-Klub! 2022 ablösefrei in die Bundesliga?

Mailand - Kehrt er in die Bundesliga zurück? Der kroatische Nationalspieler Ivan Perišić (32) steht erneut vor einem Wechsel nach Deutschland. Und möglicherweise geht es sogar zu einem seiner drei Ex-Klubs! Im kommenden Sommer wäre der dann 33-Jährige ablösefrei zu haben. Wohin zieht es den Offensivakteur?

In welches Trikot schlüpft Ivan Perišić (32) in der kommenden Saison? Der Kroate steht womöglich vor einer Rückkehr in die Bundesliga.
In welches Trikot schlüpft Ivan Perišić (32) in der kommenden Saison? Der Kroate steht womöglich vor einer Rückkehr in die Bundesliga.  © Friso Gentsch dpa/lnw, Peter Steffen/dpa, Sven Hoppe/dpa

Perišić geht (wohl) in seine letzte Spielzeit in Mailand. Im kommenden Sommer ist der dann 33-Jährige ablösefrei zu haben und soll, wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, kurz vor einer Bundesliga-Rückkehr stehen - seine Zukunft soll demnach möglicherweise bei einem seiner drei Ex-Vereine liegen!

Dabei könnte es auf einen Zweikampf zwischen dem VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund hinauslaufen - zumindest wenn es nach dem 32-Jährigen selbst geht, so das Blatt.

Der FC Bayern München soll in seinen Überlegungen scheinbar nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Kohle-Knaller in der Bundesliga? US-Investor will deutschen Klub: "Warte nur auf die richtige Gelegenheit"
1. Bundesliga Kohle-Knaller in der Bundesliga? US-Investor will deutschen Klub: "Warte nur auf die richtige Gelegenheit"

In laufenden Saison hat der 111-malige kroatische Nationalkicker für Inter Mailand in 15 Pflichtspielen drei Tore und eine Vorlage vorzuweisen.

Für den BVB, die Wölfe und die Bayern bestritt er in Summe bereits 134 Bundesliga-Partien (31 Tore, 22 Vorlagen). Sein Marktwert liegt momentan bei etwa zehn Millionen Euro.

Ivan Perišić spielte in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg, FC Bayern München und Borussia Dortmund

Ivan Perišić (32) spielt wohl seine letzte Saison bei Inter Mailand.
Ivan Perišić (32) spielt wohl seine letzte Saison bei Inter Mailand.  © Antonio Calanni/AP/dpa

Erstmals ins deutsche Oberhaus zog es ihn dabei im Juni 2011, als sich der zu diesem Zeitpunkt 22-Jährige den Schwarz-Gelben anschloss.

Anderthalb Jahre später ging er zu den Wölfen, ehe er der Bundesliga 2015 den Rücken kehrte und zu Inter Mailand transferiert wurde.

2019 gab es dann das Comeback: Für eine Leihgebühr von fünf Millionen Euro verabschiedete er sich kurzzeitig er aus der Modestadt und lief für den Deutschen Rekordmeister auf.

Eintracht-Vorstand Hellmann: "Neue Einschränkungen für Zuschauer"
1. Bundesliga Eintracht-Vorstand Hellmann: "Neue Einschränkungen für Zuschauer"

Mit den Münchner feierte er bekanntermaßen das Triple. Der amtierende Deutsche Meister sah jedoch von einer festen Verpflichtung des Kroaten ab.

Titelfoto: Friso Gentsch dpa/lnw, Peter Steffen/dpa, Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema 1. Bundesliga: