Nicolas schon der sechste Abgang! So steht es um Gladbachs Transfersommer

Mönchengladbach - Wieder einer weg! Mit Torhüter Moritz Nicolas (23) hat Borussia Mönchengladbach bereits den sechsten Abgang auf der Transferliste verzeichnet - vermutlich nicht der Letzte.

Moritz Nicolas (23) wurde an Viktoria Köln ausgeliehen. Dort soll der Keeper Spielpraxis bekommen.
Moritz Nicolas (23) wurde an Viktoria Köln ausgeliehen. Dort soll der Keeper Spielpraxis bekommen.  © imago/Fotostand

Die Fohlen stehen vor einer Spielzeit ohne internationalen Wettbewerb. Bedeutet: Englische Wochen wird es nur noch wenige geben.

Einen aufgeblähten Kader, um jede Position dreifach abzudecken, braucht die Borussia nicht. Deswegen wurde schon zum Ende der vergangenen Saison begonnen, sich von Spielern zu lösen.

Oscar Wendt (35) wechselte nach zehn Jahren am Niederrhein zu seinem Heimatverein IFK Göteborg zurück. Valentino Lazaros (25) Leihe endete, der Österreicher gehört wieder Inter Mailand an. Zudem schloss sich Max Grün (34) dem SV Viktoria Aschaffenburg an, Ibrahima Traoré (33) und Julio Villalba (22) sind seither vereinslos.

Freiburg-Coach Streich hält so gar nichts von absurden WM-Plänen
1. Bundesliga Freiburg-Coach Streich hält so gar nichts von absurden WM-Plänen

Mit Nicolas wurde nun der sechste Abgang in diesem Sommer verzeichnet. Wie Max Eberl (47) am Donnerstag mitteilte, wird der Torhüter an Viktoria Köln ausgeliehen, "wo er auf mehr Spielzeit kommen wird", so der Sportdirektor.

In den Jahren zuvor war Nicolas schon zweimal verliehen: 2019 an den 1. FC Union Berlin, letzte Saison an den VfL Osnabrück.

Borussia Mönchengladbach hat fünf Zugänge gelistet, davon ist aber nur einer wirklich neu

Hannes Wolf (22, r.), hier im Zweikampf mit Leipzigs Dani Olmo (23), war bis zuletzt von RB nur ausgeliehen. Nun gehört er fest zu den Fohlen.
Hannes Wolf (22, r.), hier im Zweikampf mit Leipzigs Dani Olmo (23), war bis zuletzt von RB nur ausgeliehen. Nun gehört er fest zu den Fohlen.  © picture alliance/dpa/Jan Woitas

Auf der Liste der Zugänge steht mit Hannes Wolf (22) einer, der auf Leihbasis bereits ein Jahr lang für den Klub mit der Raute auflief. Eine verankerte Einsatz-Klausel sorgte für den Kauf. Zuvor gehörte er RB Leipzig an.

Manu Koné (20) wurde im vergangenen Winter verpflichtet, direkt aber wieder an den französischen Zweitligist FC Toulouse verliehen. Der Mittelfeldspieler ist somit das bislang einzige neue Gesicht bei Gladbach. Für beide zusammen wurden etwa 20 Millionen Euro auf den Tisch gelegt.

Außerdem gibt es mit Keanan Bennetts (22), Lászlo Bénes (23) und Andreas Poulsen (21) drei Rückkehrer, die jeweils an einen anderen Klub ausgeliehen waren.

Aufatmen in Gladbach! Doppelschlag bringt ersten Dreier, Bielefeld weiter sieglos
1. Bundesliga Aufatmen in Gladbach! Doppelschlag bringt ersten Dreier, Bielefeld weiter sieglos

Mit weiteren Neuzugängen ist nur zu rechnen, wenn auch weitere Spieler die Borussia verlassen. Da der Kader immer noch bis zu 30 Mann groß ist, wird es an der einen oder anderen Stelle sicherlich noch Verabschiedungen geben.

Titelfoto: imago/Fotostand

Mehr zum Thema 1. Bundesliga: