Tasmania oder Schalke 04? "Kein Problem, wenn Negativrekord eingestellt wird"

Berlin - Nur noch ein Spiel fehlt: Nach der herben 0:3-Schlappe gegen Hertha BSC steht der FC Schalke 04 kurz vor der Einstellung eines Bundesliga-Negativrekords von Tasmania Berlin.

Tasmania 1900 wurde 1965/66 in die Bundesliga aufgenommen und stellte in der einzigen Spielzeit im Fußball-Oberhaus gleich mehrere Negativrekorde auf.
Tasmania 1900 wurde 1965/66 in die Bundesliga aufgenommen und stellte in der einzigen Spielzeit im Fußball-Oberhaus gleich mehrere Negativrekorde auf.  © -/dpa

Sollte Schalke am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen die TSG 1899 Hoffenheim ohne Sieg bleiben, hätte die Mannschaft die von Tasmania aufgestellte Marke von 31 Spielen ohne Sieg eingestellt.

"Das wäre nicht der erste Rekord, der uns flöten geht", sagte der Tasmania-Fanbeauftragte Hacel Bazić der Deutschen Presse-Agentur.

Der Blick auf die ewige Tabelle tröste. "Da bleiben wir ganz klar abgeschlagen Letzter. Das kann uns keiner nehmen."

Für den Verein habe sich der Negativrekord aus der Saison 1965/1966 bisher ausgezahlt, sagte Präsident Almir Numic. Kaum eine andere Amateurmannschaft erwecke selbst in Zeiten von Corona ein solches Interesse. Allein diese Woche seien zwei Fernsehsender zu Besuch gewesen.

"Im Gegensatz zu Schalke haben wir unseren Rekord über eine Saison aufgestellt", ergänzte der Vereinschef. Und auch die Hintergründe seien damals andere gewesen: Wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten bei Hertha BSC wechselte die Tasmania in die Bundesliga, wie ein Sprecher des Vereins erklärte.

Dabei verbindet ihren Club mit dem später insolventen SC Tasmania 1900 nur ein Teil des Namens. Offizieller Rechtsnachfolger ist der 1973 gegründete heutige Fünftligist nicht. "Deswegen steht auch 1973 - und nicht 1900 - im Wappen", erklärte Numic.

Titelfoto: -/dpa

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0