Nach Haaland-Abgang: BVB schnappt sich Karim Adeyemi!

Dortmund - Nun ist es amtlich! Borussia Dortmund hat Karim Adeyemi (20) vom FC Red Bull Salzburg als Nachfolger für den abgewanderten Erling Haaland (21) verpflichtet.

Karim Adeyemi (20) schoss in dieser Saison bislang 19 Tore für Red Bull Salzburg.
Karim Adeyemi (20) schoss in dieser Saison bislang 19 Tore für Red Bull Salzburg.  © dpa/Krugfoto

Das gab der BVB am Dienstagnachmittag bekannt. Der deutsche Nationalstürmer unterschrieb bei den Schwarz-Gelben einen langfristigen Vertrag bis zum 30. Juni 2027.

Adeyemi erklärte seinen Wechsel auf der Klub-Homepage wie folgt: "Als kleiner Junge war ich fasziniert vom schwarzgelben Tempofußball. Deshalb stand für mich schnell fest, dass ich gerne zum BVB wechseln möchte, als ich vom Dortmunder Interesse erfahren habe. Ich habe bewusst auch langfristig unterschrieben, weil ich davon überzeugt bin, dass wir eine spannende Mannschaft sein werden, die mit der Unterstützung der fantastischen Dortmunder Fans mittelfristig in der Lage sein wird, um Titel mitzuspielen und sie auch gewinnen zu können."

Der aktuelle Sportdirektor Michael Zorc (59) führte aus: "Karim Adeyemi ist ein hochtalentierter, junger deutscher Nationalspieler, dessen Stärke im Abschluss unserem Offensivspiel genauso gut zu Gesicht stehen wird wie sein extremes Tempo".

Mögliche Katar-Sensation: Stürmt Simon Terodde aus der 2. Liga zur WM?
Fußball Bundesliga Mögliche Katar-Sensation: Stürmt Simon Terodde aus der 2. Liga zur WM?

Der zukünftige Sportdirektor Sebastian Kehl (42) ergänzte: "Nach den Transfers von Niklas Süle und Nico Schlotterbeck bekommen wir in Karim Adeyemi für die kommende Saison einen weiteren sehr spannenden Spieler. Übrigens einen, der eine hohe BVB-Affinität hat, dessen Herz schon als Jugendlicher für Schwarzgelb schlug und der sich gegen viele Angebote aus den europäischen Topligen entschieden hat, um für Borussia Dortmund auflaufen zu können."

Borussia Dortmund bestätigt die Verpflichtung von Karim Adeyemi

Er schlussfolgerte: "Seine Schnelligkeit und Torgefahr sind beeindruckend, und obwohl Karim mit gerade einmal 20 Jahren fußballerisch und athletisch schon sehr weit ist, sehen wir enormes Entwicklungspotenzial in ihm."

Adeyemi hatte im vergangenen September sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft gegeben. Beim 6:0 gegen Armenien gelang ihm gleich ein Tor. Insgesamt hat der technisch starke und flinke Angreifer bislang drei A-Länderspiele absolviert. Die Ablöse für ihn soll zwischen 30 und 40 Millionen Euro liegen.

Originalmeldung vom 10. Mai, 13.10 Uhr, aktualisiert am 10. Mai um 17.41 Uhr.

Titelfoto: dpa/Krugfoto

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga: