Tore satt am Bundesliga-Spieltag: Nur einmal nach der Jahrtausendwende fielen mehr Treffer

Berlin - Mit insgesamt 41 Toren ist die Fußball-Bundesliga ins neue Jahr gestartet.

Jubelt über Platz 2: Frankfurts Rafael Borré (27) nach seinem 2:0 gegen Schalke 04 am Samstag.
Jubelt über Platz 2: Frankfurts Rafael Borré (27) nach seinem 2:0 gegen Schalke 04 am Samstag.  © Thomas Frey/dpa

Damit war der 16. Spieltag am vergangenen Wochenende der torreichste dieser Saison.

Ohnehin gab es nach Angaben des Datendienstleisters Opta seit der Jahrtausendwende nur am 34. Spieltag der Saison 2001/02 mehr Treffer. Damals fielen 44 Tore.

Die meisten Treffer gab es am vergangenen Wochenende in der Partie zwischen dem 1. FC Köln und Werder Bremen, die Köln mit 7:1 gewann.

Falls Tah geht: Leverkusen soll diesen Nationalspieler im Visier haben
Fußball Bundesliga Falls Tah geht: Leverkusen soll diesen Nationalspieler im Visier haben

Nur ein Tor weniger fiel beim spektakulären 4:3 von Borussia Dortmund gegen den FC Augsburg.


Sechs Treffer erzielte der VfL Wolfsburg gegen den bisherigen Tabellenzweiten SC Freiburg, fünf Tore fielen beim 3:2 von Bayer Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach. Ein 0:0 gab es am ersten Spieltag nach der Weltmeisterschaft in Katar nicht.

Titelfoto: Thomas Frey/dpa

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga: